• IT-Karriere:
  • Services:

Ubisoft-Chef Guillemot über Schwarzkopien auf PC und DS

Neues Tool soll PC-Spiele wirksam vor Schwarzkopierern schützen

Die Umsätze von Ubisoft sind im letzten Geschäftsjahresquartal eingebrochen, Ubisoft-Chef Yves Guillemot hat einen weiteren Grund dafür genannt: Schwarzkopien. Vor allem auf Windows-PC und Nintendo DS sei das Problem mittlerweile gravierend.

Artikel veröffentlicht am ,

Yves Guillemot, Ubisoft
Yves Guillemot, Ubisoft
"Insgesamt sind Schwarzkopien auf Konsolen kein großes Problem", sagte Ubisoft-Chef Yves Guillemot laut Kotaku.com nach der Bekanntgabe enttäuschender Geschäftszahlen. "Auf dem PC gibt es aber viele Schwarzkopien. Wir arbeiten an einem Tool, mit dem wir das senken könnten, und zwar ab dem nächsten Jahr und bei einem Spiel in diesem Jahr". Was genau Guillemot mit "Tool" meint, ist unklar - scheinbar ist kein gängiges Kopierschutzsystem gemeint. Das wichtigste dafür geeignete Spiel dürfte die PC-Version von Assassin's Creed 2 sein.

 

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. STRABAG AG, Stuttgart

Bislang verwendet Ubisoft unterschiedliche Methoden, um sein geistiges Eigentum zu schützen. Zum Jahresende 2008 hatte das Unternehmen sogar testweise die PC-Fassungen von Prince of Persia und Shaun White Snowboarding ganz ohne Kopierschutz und sogar ohne die Notwendigkeit, dass der Datenträger im Laufwerk liegt, veröffentlicht. Gedankt wurde das von der Szene nicht: Beide Spiele wurden in hohen Stückzahlen illegal über Bittorrent & Co getauscht.

Guillemot äußert sich auch zu Schwarzkopien auf Nintendo DS, die mittlerweile ein großes Problem seien. Zuerst spürbar sei das im Jahr 2008 in Spanien gewesen, als die Verkaufszahlen ziemlich plötzlich eingebrochen seien. "Das geschieht in einem Land nach dem anderen", sagte Guillemot jetzt. Was Abhilfe schaffen würde, seien Beigaben zum Spiel, etwa Actionfiguren oder andere Extras. Aber auch mit anderen Methoden arbeite man an dem Thema - auf eigene Faust und zusammen mit Nintendo.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

KonsolenFan 19. Jan 2010

Die Frage die man sich dabei stellt, wieso sollte man ein Spiel runterladen wenns...

Simon M. 08. Sep 2009

Die Hersteller müssen ihre Preispolitik überdenken! Gutes Beispiel ist Steam mit ihren...

Nolan ra Sinjaria 04. Aug 2009

jetzt weiß ich grad wieder, warum wir keine Programmierer haben ;)

Ein Schuh 30. Jul 2009

Da Frage war nicht, ob es passiert, sondern wie Du feststellen willst, dass es...

M:Kessel 29. Jul 2009

Gamestop. Spiele können 1 Woche lang ohne Probleme zurückgegeben werden, wenn sie einem...


Folgen Sie uns
       


AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

    •  /