• IT-Karriere:
  • Services:

So könnte Firefox 4.0 aussehen

Mockups zeigen neue Ideen für künftige Firefox-Version

Mozilla hat erste Mockups von Firefox 4.0 veröffentlicht. Die Bilder zeigen, wie der Browser künftig aussehen könnte und sollen als Diskussionsgrundlage dienen. Erst kürzlich hatte Mozilla Mockups von Firefox 3.7 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die von Mozilla veröffentlichten Bilder zeigen den Entwurf eines neuen Standard-Themes für Windows. Sie basieren auf den Entwürfen für Firefox 3.7 und zeigen ein neues Bookmark-Widget, das das Bookmark-Menü beziehungsweise die Bookmark-Toolbar ersetzen könnte. Die beiden sollen dennoch optional zuschaltbar bleiben.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Für die Darstellung der Tabs gibt es zwei Varianten, die klassische mit Tabs unterhalb der URL-Zeile sowie eine an Chrome angelehnte Version, in der die Tabs oberhalb aller Bedienelemente des Browsers zu finden sind - Tabs-on-Top genannt. Letzteres Konzept spare Platz in der Vertikalen, erhöhe die Effizienz, senke die visuelle Komplexität und der Mausweg zu anderen Bedienelementen verringere sich, argumentiert Mozilla, ohne einen Ausgang der anstehenden Diskussion vorwegzunehmen.

Denn die Tabs-on-Top haben auch Nachteile: Die Veränderung breche mit Gewohntem und könne Nutzer verwirren, der Seitentitel entfällt, es bleibt nur eine verkürzte Version in der Tab-Schaltfläche und die Distanz zum Inhalt der Tabs wird größer. Da die Tabs zudem zwischen dem Programmicon und den Fensterbedienelementen eingepfercht werden, geht horizontal etwas Platz verloren.

Als weitere Idee ist ein kombinierter Stop-, Reload- und Go-Button umgesetzt. Die Schaltfläche rechts der URL-Zeile würde je nach Status ihre Funktion ändern. Vom grünen Go-Pfeil über einen neutralen oder blauen Reload-Knopf bis hin zum roten Stop-Kreuz.

Darüber hinaus finden sich Ideen aus den Mockups für Firefox 3.7 wieder: Der Glass-Effekt von Windows wird stärker genutzt, beispielsweise für die Toolbar und inaktive Tabs. Auch die Bedienelemente könnten halbtransparent gestaltet und mit einem 3D-Effekt schwebend dargestellt werden.

Die Schaltfläche für neue Tabs wandert in der Tabs-on-Bottom-Variante nach links und schließt bündig mit der Webseite ab. Auf der rechten Seiten taucht die Schaltfläche Tools auf, die in den Fensterrand übergeht. Darüber soll sich der Browser den eigenen Wünschen anpassen lassen.

Auch bei den neuen Mockups zu Firefox 4.0 gilt explizit: "NOT FINAL! THEY ARE ONLY FOR BRAINSTORMING/EXPLORATION!"

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  2. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  4. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...

mirfällltkeinna... 09. Sep 2009

hauptsache die nutzbare bildfläche wird größer. die ist ein grund warum ich jetzt lieber...

fdsa 01. Aug 2009

Wie wärs mit nem Mittel-Klick auf den Tab?

Johnny Cache 29. Jul 2009

Komischerweise haben sie das so gemacht. Der erste wirklich verbreitete Browser mit Tabs...

Johnny Cache 29. Jul 2009

Und du hast keine Programme die Ctrl-Mouse oder beide Tasten gleichzeitig verlangen...

Löschi Nichtsnutz 29. Jul 2009

würde ich mir diesen Plunder Brauser installieren.


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /