Google integriert Nutzerfotos nahtlos in Street View

Microsoft hat mit Photosynth die Nase vorn

Google zeigt innerhalb von Street View seit einiger Zeit Fotos aus seinem Bilderdienst Panoramio an den Stellen an, an denen sie aufgenommen wurden. Google hat nun Überschneidungen zwischen den Fotos berechnet - so kann der Besucher nahtlos zwischen den Bildern umschalten. Ganz neu ist die Idee nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

In Street View wird die Funktion mit dem Icon "Nutzerfotos" aktiviert, die in der oberen rechten Bildschirmecke eingeblendet wird. Sind außer Googles eigenen Straßenaufnahmen weitere Fotos aus Panoramio an gleicher Stelle gemacht worden, können sie mit dem Bildstreifen angezeigt werden. Findet Google Überschneidungen, kann zwischen den Fotos hin- und hernavigiert werden.

Stellenmarkt
  1. System Engineer (m/w/d) KDO-Cloud-Arbeitsplatz
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. System-Specialist (m/w/d) Software Portfolio- / Lizenzmanagement
    Allianz Technology SE, Unterföhring bei München
Detailsuche

Besonders beeindruckend ist der Effekt bei häufig fotografierten Sehenswürdigkeiten. Dabei sind meist sehr viele Fotos mit unterschiedlichen Bildausschnitten verfügbar.

Googles Idee ist nicht neu: Microsoft hat mit Photosynth vorgemacht, wie aus einzelnen Standbildern dreidimensionale und begehbare Abbildungen erzeugt werden können. Die Kunst dabei: Die Aufnahmestandorte müssen nachberechnet und die einzelnen Bilder räumlich dazu passend angeordnet werden.

Microsoft ist in dieser Hinsicht Google weit voraus: Live Maps mit 3D-Darstellungen von Fotos gibt es seit Ende 2008.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blubberererer 19. Sep 2009

Wurde Photosynth von Microsoft nicht eingekauft? Mir wäre neu, dass Microsoft in dem...

Bouncy 28. Jul 2009

it's done when it's done ;)

vbgfdsxc 28. Jul 2009

Wenn das so weiter geht, kann man sich mit Streetview in ein paar Jahren so durch die...

Siga9876 28. Jul 2009

Gibts was, um POIs (Points of Interest) für OpenStreetMap/OSM per J2ME-Handy zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /