Abo
  • Services:

Touchscreen-Controller für Sonos' ZonePlayer

Geschrumpfte Gehäusemaße und Wechselakku

Mit Gehäuseabmaßen von 72,9 x 115,5 x 17 mm ist der CR200 kleiner als der CR100 und wiegt mit 190 Gramm auch weniger. Zum Vergleich: Der CR100 misst 165 x 97 x 24,5 mm und wiegt 360 Gramm. Damit liegt er zwar weniger gut in der Hand, durch seine gummierte Unterseite und das Gewicht fliegt er jedoch nicht so leicht vom Tisch.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Sonos verspricht, dass das auch für den CR200 gilt, er jedoch besser in der Hand liege. Das Gehäuse besteht aus Aluminium mit einer ebenfalls gummierten Rückseite.

Der im CR200 steckende Lithium-Ionen-Polymer-Akku lässt sich vom Kunden selbst austauschen. Beim CR100 war das nur werksseitig möglich. Sonos gibt an, dass der Akku im CR200 im normalen Gebrauch 4 bis 5 Tage durchhält. Beim Vorgänger sind es laut Herstellerangaben nutzungsabhängig 2 bis 5 Tage.

Außerdem liegt eine Ladestation - das Sonos Charging Cradle 200, kurz CC200 - nun von Hause aus bei. Beim CR100 wurde das CC100 als separates Zubehör angeboten, es lag aber immerhin Paketangeboten mit Fernbedienung und einem oder mehreren ZonePlayern bei. Die neue Ladestation ist kleiner und ein paar Gramm leichter.

Alleine und im Bundle lieferbar

Der Sonos Controller 200 soll ab sofort lieferbar sein und kostet mit beiliegender Ladestation 349 Euro. Der alte Controller wird nicht mehr angeboten - er kostete bisher 399 Euro und die optionale Ladestation 39,99 Euro. Der Kunde spart beim neuen Controller damit rund 90 Euro. Die Austauschakkus werden 29,99 Euro kosten.

Sonos hat auch ein neues ZonePlayer-Bundle geschnürt: Das Bundle 250 (BU250) enthält für 999 Euro den neuen Controller, eine Ladestation, einen ZonePlayer 90 und einen Sonos ZonePlayer 120.

 Touchscreen-Controller für Sonos' ZonePlayer
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 259,00€
  2. (u. a. One 219,99€)
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

troy 28. Jul 2009

http://lifehacker.com/400235/turn-your-iphone-or-ipod-touch-into-a-multi+room-wireless...

ztrewq 28. Jul 2009

"Die GUI war für die APP eben für das..." Für diesen wunderschönen Satzbau möchte ich...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

      •  /