Abo
  • IT-Karriere:

Smartphone-Prozessor "Hummingbird" von Samsung mit 1 GHz

ARM-Kern "Cortex-A8" kräftig aufgebohrt

Auf Basis eines in vielen mobilen Geräten verbauten ARM-Kerns haben Samsung und die Designschmiede Intrinsity den nach eigenen Angaben bisher schnellsten ARM-Prozessor mit A8-Kern entworfen. Das System-on-a-Chip (SoC) namens "Hummingbird" läuft mit bis zu 1 GHz und bei Spannungen um 1 Volt.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Prozessorwelt der ARM-Kerne, die auf hohe Rechenleistung bei minimalem Strombedarf ausgelegt sind, verlaufen die Designzyklen etwas länger als beispielsweise bei Grafikchips. Ende 2005 hatte ARM sein Design Cortex-A8 vorgestellt und Taktfrequenzen von bis zu 600 MHz empfohlen. Mitte 2009 haben nun Samsung und das US-Unternehmen Intrinsity den Takt auf 1 GHz geschraubt.

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont

Wie bei Prozessoren mit ARM-Kern üblich, ist der "Hummingbird" (dt.: Kolibri) kein monolithisches Design, sondern ein Baukastensystem. Laut Samsung sind lediglich die L1-Caches für Daten und Instruktionen auf je 32 KByte festgelegt, schon die Größe des L2-Cache kann flexibel bestimmt werden. War der erste A8 noch auf 65-Nanometer-Fertigung ausgelegt, so soll der Hummingbird mit 45-Nanometer-Technik gebaut werden.

Er besitzt die Neon-Erweiterungen von ARM, die unter anderem für die Wiedergabe und das Encoden von H.264-Videos genutzt werden können. Außer der schlecht vergleichbaren Angabe von 2.000 DMIPS, einem Wert für den Integer-basierten Dhrystone-Benchmark, gibt es noch keine Angaben zur Rechenleistung und der Leistungsaufnahme des Chips.

Samsung zufolge wurden aber bereits erste Prototypen gebaut, derzeit entwickelt das Unternehmen SoCs auf Basis des Hummingbird, die vermutlich nicht nur für eigene Smartphones gedacht sind.

Wie alle Prozessoren skaliert auch beim neuen Samsung-Chip der Takt vor allem mit der Spannung, was für 1 GHz nötig ist, verrät Samsung aber noch nicht. Immerhin gibt es die Angabe, dass der Hummingbird auch noch bei 1,0 Volt funktionieren soll - aber nicht, bei welchem Takt er das tut. Wann Samsung erste Muster oder Serienprodukte liefern will, erklärte das Unternehmen noch nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  2. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€

IhrName9999 28. Jul 2009

du : (drölf (kg*m)/s²) / A*s --> N/A*s Volt: (drölf (kg*m²) / A*s³ --> N*m/A*s Fast...

sn4fu 28. Jul 2009

Ein Kolibri hat im Verhaeltnis zur Koerpergroesse im Vergleich mit anderen Vogelarten...

KolibriIstEinVogel 27. Jul 2009

Ja. Nicht anders! [++]


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

    •  /