Abo
  • IT-Karriere:

Office 2010 - schnell, selbst auf langsamen Rechnern

Outlook 2010 nutzt weiterhin Word als Rendering-Engine

Änderungen gibt es auch bei Outlook, das gelernt hat, Texte zusammenzustauchen. Sogenanntes TOFU (Text Oben Fullquote Unten) entschärft Outlook und verhindert, dass seitenlange und unnötige Zitate angezeigt werden. Es bleibt allerdings beim Nutzen von Word als Rendering-Engine für HTML-Mails. Das hat bereits in der Vergangenheit für heftige Kritik gesorgt. Das Mailprogramm bekommt also weiterhin Probleme mit HTML-formatierten E-Mails. Die Anzeige des Email-Acid-Tests ist also weiterhin schlecht. Anwender fordern auf der Webseite fixoutlook.org schon länger Nachbesserungen.

Stellenmarkt
  1. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb (Raum Hof)
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Onenote 2010 bringt drei Änderungen mit, die das Arbeiten verändern werden. Die geringste, aber dennoch wichtigste Änderung ist, dass Onenote jetzt zu allen Office-Paketen gehört. Microsoft hat das Notizprogramm damit zu einer Standardanwendung gemacht. Zudem nutzt Onenote ein neues Dateiformat. Dieses ist zwar inkompatibel mit älteren Onenote-Versionen, der Anwender kann aber jederzeit zwischen den beiden Formaten in einzelnen Notizbüchern wechseln.

Onenote 2010 mit Dock-Funktion

Neu ist bei Onenote die Möglichkeit, das Programm an der Seite anzudocken. So können Notizen weiter geschrieben werden, während ein anderes Fenster offen bleibt. Dessen Vollbildmodus nutzt dann nur noch den verbliebenen Teil der freien Oberfläche. Unter Windows 7 ist das besonders praktisch, da sich hier ohne Mühe drei Fenster anordnen lassen. Tablet-PC-Nutzer, die ihr Notebook auch im Hochkantmodus betreiben, docken Onenote unten an, so dass seitlich nicht zu viel Platz verloren geht.

Wer handschriftliche Notizen mit einem Stift eingibt, kann das weiterhin bei Onenote machen. Die Texterkennung von Windows 7 arbeitete im direkten Vergleich mit Onenote 2010 aber besser, so dass es manchmal sinnvoller ist, das Tablet-PC-Input-Panel von Windows zu nutzen, um kurze Notizen in Onenote zu speichern. Auch in anderen Anwendungen bleibt die Tablet-PC-Unterstützung verbesserungswürdig. Die Erkennung der Löschseite eines Stifts funktioniert nur in Onenote. In Word 2010 hingegen wird die Löschseite als Stift genutzt, sofern der Anwender nicht auf den virtuellen Radiergummi umschaltet.

Microsoft hat mit Office 2010 noch einiges vor. Unter anderem soll Office 2010 deutlich sicherer werden. Dazu führt Microsoft einen Protected View ein, der bei fremden Dokumenten greift und als eine Lösung gegen die Angriffe auf Office-Dateiformate dienen soll. Auch für Windows Mobile soll ein entsprechender Client erscheinen.

Office 2010 soll im ersten Halbjahr 2010 erscheinen. Zu den Preisen gibt es noch keine Angaben, allerdings wird Microsoft die Anzahl der Office-Pakete reduzieren und das Notizprogramm Onenote wird allen Paketen beigelegt. Außerdem soll auf den Datenträgern sowohl die 32- als auch die 64-Bit-Version zu finden sein.

 Office 2010 - schnell, selbst auf langsamen RechnernOffice 2010 - schnell, selbst auf langsamen Rechnern 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 72,99€ (Release am 19. September)
  4. 469,00€

dcsdcsdc 18. Jul 2010

Ribbons sind lustig anzu sehen werden sich aber nicht durchsetzen, nur weil MS den...

surfenohneende 24. Apr 2010

Allerdings bei Office 95 bis 2000 jede Menge Probleme (teilweise auch "dank" MS Internet...

surfenohneende 24. Apr 2010

:D :D :D Wie: IT-Technologie

Wolodja 19. Apr 2010

Ich hab die beta getestet, die Funktion Programme beim Systemstart zu laden deaktiviere...

derstatist 10. Okt 2009

Gerade die Visualisierungsmöglichkeiten sind bei OOo Calc unterirdisch schlecht. Sei es...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /