Abo
  • Services:
Anzeige

Ein "Haikäfig" für Microsoft Office 2010

Notlösung gegen Angriffe auf Dateiformate

Künftige Microsoft-Office-Versionen werden in einer Sandbox arbeiten. Damit will der Hersteller die Programme besser gegen Angriffe auf Schwachstellen in den Office-Dateiformaten schützen.

Microsofts Office-Suite ist berüchtigt für ihre Sicherheitslücken. In den vergangenen drei Jahren hat das US-CERT an die 30 kritische Sicherheitslücken gemeldet, von denen auch Office betroffen war. Zuletzt am 14. Juli 2009 hieß es: "Microsoft hat Aktualisierungen für den Office-Publisher veröffentlicht, um kritische Sicherheitslücken zu beheben."

Anzeige

Damit soll in Zukunft Schluss sein. Wie die Computerworld unter Berufung auf den Gartner-Analysten John Pescatore mitteilt, soll die Office-Suite einen virtuellen Haikäfig bekommen. Durch das Ausführen der Office-Programme in einer Sandbox will Microsoft verhindern, dass sich Angreifer über Sicherheitslücken Zugriff auf das System verschaffen.

Zu den größten Schwachstellen der Office-Suite gehören ihre komplexen Dateiformate. Durch Manipulationen an Word-, Excel- oder Powerpoint-Dateien gelingt es Angreifern immer wieder, beim Öffnen der Dateien durch Office-Programme ins System einzubrechen. Die Schwachstellen finden die Angreifer mit Hilfe von Programmen, die per Zufallsgenerator Dateien generieren, sogenannte Fuzzing-Tools. Die Dateien werden mit Office-Programmen geöffnet. Von Fall zu Fall verhält sich dann ein Office-Programm verkehrt und öffnet die Tore zum System.

Microsofts Plan, Office nur noch in einer Sandbox ablaufen zu lassen, soll diesem Vorgehen einen Riegel vorschieben. Dazu John Pescatore: "Was passiert, ist, dass die bösen Jungs Fuzzing-Werkzeuge benutzen, um Schwachstellen in Office zu finden. Jetzt sagt Microsoft, 'Okay, wir können unmöglich alle Lücken finden, geschweige denn schließen. Also stecken wir die Lücken in eine Sandbox.'"

Neben der Sandbox wird es weitere Verfahren zur Absicherung von Office-Programmen geben, etwa einen "Protected View", der Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien ohne Schreibzugriff öffnet. Die neuen Technologien sollen erstmals bei Office 2010 zum Einsatz kommen, wie einem Eintrag von Brad Albrecht in einem offiziellen Microsoft-Blog zu entnehmen ist. [von Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Nobrainer 28. Jul 2009

Also, wenn man mit einer gefaelschten Datei einen BufferOverrun erzeugen kann, der dann...

spender 28. Jul 2009

dann sag mir, warum du linux verwendest? :) frickler *sind* hobbybastler!

TourDeForce 28. Jul 2009

Und wo steht da jetzt bitte etwas von Mac-MS-Office-only, sprich Entourage? Lesen...

IT-Consultant 27. Jul 2009

wird dann auch endlich in einer Sandbox ablaufen. Damit wäre dann auch den Spielkindern...

Niemand2 27. Jul 2009

Bitte Beitrag schreiben.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, München / Ottobrunn
  3. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. ab 649,90€
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: eh alles Mumpitz...

    Rulf | 04:11

  2. Re: Perfektionierung

    ML82 | 03:57

  3. Re: Datenschutz

    ve2000 | 02:30

  4. Re: Präzedenzfall überfällig

    HorkheimerAnders | 02:17

  5. Re: Wenn ich das jetzt recht verstanden habe...

    ve2000 | 02:01


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel