Western Digital erreicht das TByte bei 2,5-Zoll-Festplatten

Scorpio Blue: Auch ein 750-GByte-Modell wird angeboten

Als erster Hersteller schafft es Western Digital, im 2,5-Zoll-Formfaktor Festplatten mit 750 GByte und 1 TByte anzubieten. Bisher lag die Obergrenze für Festplatten dieses Typs noch bei 500 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

In die meisten Notebooks werden die neuen WD-Festplatten der Serie Scorpio Blue wohl nicht passen. Die Bauhöhe liegt mit 12,5 mm deutlich über den 9,5 mm herkömmlicher Notebookfestplatten. Notebooknutzer müssen also vorerst weiterhin mit der Obergrenze von 500 GByte auskommen.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Bundesanstalt für Straßenwesen, Bergisch Gladbach
  2. Ph.D. Students / Graduate Research Assistants / Graduate Research Associates at the Chair of ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Damit eignet sich die Festplatte vor allem für externe Lösungen oder Desktoprechner mit wenig Platz im Gehäuse, aber viel Speicherbedarf. Die neuen Modelle werden mit einer SATA-Schnittstelle (3 GBit/s) ausgeliefert. Western Digital will die neuen Festplatten zudem in externen Festplattenlösungen einsetzen.

Die deutschen Preise werden laut Western Digital bei 205 Euro für das TByte-Modell und 140 Euro für das 750-GByte-Modell liegen. Die Modelle sollen in Kürze verfügbar sein. Western Digital gibt drei Jahre Garantie auf die neuen Scorpio-Blue-Festplatten. Preise für externe Festplatten gab der Hersteller noch nicht an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Werni 28. Jul 2009

Ich hab die Raptoren auch - super Dinger, von 10 Stück ist bis jetzt nur eine...

MrRued 28. Jul 2009

"Einfach" einen Routermit USB2.0 (Minimum) Anschluß nehmen, 'ne Festplatte ranstöpseln...

redwolf_ 28. Jul 2009

Wer behauptet das würde nie gebraucht, dem würde ich den "Ich bin dumm und steh dazu...

DerAlte 27. Jul 2009

Jetzt hab ich schon eine 500GBer :(



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

  3. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /