Abo
  • Services:

Western Digital erreicht das TByte bei 2,5-Zoll-Festplatten

Scorpio Blue: Auch ein 750-GByte-Modell wird angeboten

Als erster Hersteller schafft es Western Digital, im 2,5-Zoll-Formfaktor Festplatten mit 750 GByte und 1 TByte anzubieten. Bisher lag die Obergrenze für Festplatten dieses Typs noch bei 500 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,

In die meisten Notebooks werden die neuen WD-Festplatten der Serie Scorpio Blue wohl nicht passen. Die Bauhöhe liegt mit 12,5 mm deutlich über den 9,5 mm herkömmlicher Notebookfestplatten. Notebooknutzer müssen also vorerst weiterhin mit der Obergrenze von 500 GByte auskommen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. Universität Passau, Passau

Damit eignet sich die Festplatte vor allem für externe Lösungen oder Desktoprechner mit wenig Platz im Gehäuse, aber viel Speicherbedarf. Die neuen Modelle werden mit einer SATA-Schnittstelle (3 GBit/s) ausgeliefert. Western Digital will die neuen Festplatten zudem in externen Festplattenlösungen einsetzen.

Die deutschen Preise werden laut Western Digital bei 205 Euro für das TByte-Modell und 140 Euro für das 750-GByte-Modell liegen. Die Modelle sollen in Kürze verfügbar sein. Western Digital gibt drei Jahre Garantie auf die neuen Scorpio-Blue-Festplatten. Preise für externe Festplatten gab der Hersteller noch nicht an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Werni 28. Jul 2009

Ich hab die Raptoren auch - super Dinger, von 10 Stück ist bis jetzt nur eine...

MrRued 28. Jul 2009

"Einfach" einen Routermit USB2.0 (Minimum) Anschluß nehmen, 'ne Festplatte ranstöpseln...

redwolf_ 28. Jul 2009

Wer behauptet das würde nie gebraucht, dem würde ich den "Ich bin dumm und steh dazu...

DerAlte 27. Jul 2009

Jetzt hab ich schon eine 500GBer :(

dslr-fan 27. Jul 2009

Ich habe über 10.000 Fotos im RAW Format, ein gutes Stück davon mittlerweile mit 21 MP...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /