Abo
  • Services:

Xbox-Quiz "Einer gegen Hundert": Mussolini ja, Sex nein

Golem.de hat das Xbox-Live-Ratespiel ausprobiert und zieht ein Fazit der Beta

Mehrere tausend Teilnehmer, eine Frage, drei Antworten und echte Preise: Auf Xbox Live veranstaltet Microsoft zusammen mit Partner Endemol die interaktive 3D-Quizshow "Einer gegen Hundert". Golem.de hat mitgespielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Schnell: Wie wird eine Änderung an der Umgebung genannt, die eine Reaktion hervorruft - Stift, Stimulus oder Simulation. Oder: Welches Meer grenzt an Brasilien - Indischer Ozean, das arktische Meer oder der Atlantik? Beide Fragen stammen aus dem Quiz "Einer gegen Hundert", das Microsoft in Kooperation mit dem Fernsehproduzenten Endemol veranstaltet. Einer gegen Hundert läuft zu festen Zeiten, ist auf dem Fernseher zu sehen - aber wird nicht bei einem TV-Sender "ausgestrahlt", sondern über die Xbox 360 und dessen Onlineservice Xbox Live. Und vor allem: Anders als bei "Wer wird Millionär?" kann der Spieler nicht nur in den Werbepausen per SMS mitraten, sondern er sitzt mit vielen anderen Mitstreitern auf dem Kandidatenstuhl und spielt mit. Teilnehmen kann jeder, der über eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft bei Xbox Live verfügt.

Das grundlegende Spielprinzip ist einfach: In den Raterunden werden für alle Teilnehmer gleichzeitig Fragen und drei Antworten eingeblendet, die der Spieler mit Druck auf entsprechende Tasten auf seinem Controller beantworten muss. Und zwar innerhalb weniger Sekunden - Zeit für Suche im Online- oder Offlinelexikon oder auch nur bei Google bleibt nur bei sehr wenigen dafür geeigneten Suchbegriffen. Das Themenspektrum umfasst Gebiete wie Biologie, Geschichte, Technik und Kultur. Auffällig: Von den Themen, die möglicherweise politically incorrect sein könnten, taucht insbesondere Sex überhaupt nicht auf. Dafür sind wir über auffällig viele Fragen rund um den italienischen Diktator Benito Mussolini gestolpert, was aber auch ein dummer Zufall sein kann.

Einer gegen Hundert
Inhalt:
  1. Xbox-Quiz "Einer gegen Hundert": Mussolini ja, Sex nein
  2. Xbox-Quiz "Einer gegen Hundert": Mussolini ja, Sex nein

Der Spieler sieht im Spiel seinen Polygon-Avatar in einer riesigen Ratearena, meist ist die Kamera auf ihn und vier direkte Sitznachbarn gerichtet - was rasch zu einem Miniwettkampf unter den sichtbaren Kandidaten führt. Auf den ersten Blick macht die Grafik einen stimmungsvollen Eindruck, allerdings wirken die ständig gleichen Jubel- und Freudebewegungen der Protagonisten nach kurzer Zeit überdreht und leicht irre. Zum Start und auch sonst ist gelegentlich eine blonde 3D-Moderatorin zu sehen, im eigentlichen Spiel hören die Quizzer meist nur ihre Stimme. Die Fragen und Antworten liest sie nicht vor - sondern gibt nur an, welche der Antworten korrekt ist.

Xbox-Quiz "Einer gegen Hundert": Mussolini ja, Sex nein 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 14,02€
  3. 45,99€ (Release 12.10.)

Dimple 29. Jul 2009

Ich finde es jetzt auch nicht unverständlich oder so.

Burke 27. Jul 2009

Diktat? Wo gibs denn sowas? Das hatte ich seit der Grundschule nimmer und ich bin auch...

8u20jwioe 27. Jul 2009

hab das grad ma gespielt. die fragen sind total laecherlich zb: in welchem monat findet...

Khaanara 27. Jul 2009

Ich denke einmal, dass sie hier, wie es wohl in den USA der Fall ist, irgendwann auch mal...

Khaanara 27. Jul 2009

Ich sah diese "Werbepausen" eigentlich eher als Pinkelpause an. :)


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /