Abo
  • Services:

Textverarbeitung Pagehand nutzt PDF als natives Format

Umfangreiche Kerning-Funktionen für eine ausgefeilte Typographie

Die meisten Textverarbeitungen verwenden eigene Dateiformate, die untereinander inkompatibel sind. Das Programm Pagehand nutzt als internes Format PDF. Der Vorteil: PDFs können über Betriebssystemgrenzen hinweg von jedem gelesen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Für den Anwender präsentiert sich Pagehand wie eine normale Textverarbeitung, mit der Schriften bearbeitet, Tabellen editiert und Grafiken eingefügt werden können. Das Mac-Programm startet mit einem Beispieldokument, das als Hilfe dient und den Anwender an die Arbeitsweise heranführt.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Governikus GmbH & Co. KG, Bremen

Pagehand kann mit Vorlagen arbeiten (Document Styles) und verwaltet Kopf- und Fußzeilen. Fußnoten beherrscht das Programm bislang nicht. Auch Textboxen oder umfließenden Text rund um Grafiken sowie deren Skalierung gehören noch nicht zum Funktionsumfang.

Die Textausgabe kann im ein- und mehrspaltigen Layout erfolgen. Für typographisch versierte Nutzer bietet Pagehand genügend Möglichkeiten, den Text individuell anzupassen. Die üblichen Zeichenformatierungen stehen ebenso zur Verfügung wie Druckränder sowie Absatz- und Seitenumbrüche. Selbst die Manipulation der Normalschriftlaufweite von Buchstaben, Wörtern und Absätzen und dem Kerning von Bruchzahlen kann der Anwender manuell bestimmen.

Eine automatische Zeichenzählung sowie eine automatische Speicherfunktion ergänzen den Leistungsumfang. Das Programm unterstützt die in MacOS X eingebaute Rechtschreibprüfung und besitzt eine Silbentrennung, die aber nur bei englischen Texten korrekt arbeitet.

Programmfremde PDFs können nicht editiert werden

Dateien wie RTF, Text und Doc können importiert werden. PDFs, die nicht mit dem Programm erzeugt wurden, können nicht bearbeitet werden. Pagehand legt in seinen PDFs Zusatzinformationen ab, die das erneute Editieren erlauben. Für den Empfänger der PDFs fällt das nicht ins Gewicht - die PDF-Dateien ließen sich im Test von Golem.de in allen ausprobierten PDF-Programmen öffnen. Dazu zählten Adobes Acrobat, der Foxit Reader und Apples Vorschau.

Die Sicherheitsfunktionen des PDF-Formats unterstützt die Textverarbeitung bislang nicht. Neben PDFs erzeugt Pagehand auch RTF-Dateien, Open Document, Word 97/2007 sowie HTML.

Das deutschsprachige Office-Paket Papyrus kann mit der Funktion PDF-Hybrid ebenfalls seine Dateien in PDFs einbetten. So können die Dokumente weiter bearbeitet und dennoch von normalen PDF-Readern gelesen werden.

Pagehand kostet rund 40 US-Dollar. Eine kostenlose Testversion mit einer Laufzeit von 30 Tagen steht zum Download zur Verfügung. Aktuell ist Pagehand nur in englischer Sprache erhältlich, doch das soll sich bald ändern, sagte der Hersteller.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 12,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ä 29. Mär 2010

abiword kann auch odf bearbeiten.

MarkusP. 27. Jul 2009

Diese Meldung hätte gut und gerne vor 5-10 Jahren rauskommen können wo wirklich jedes...

Lalaaaaaa 27. Jul 2009

Die Bearbeitungsmöglichkeit kann man ja sperren und nur noch Kommentare zulassen.

fralud 27. Jul 2009

Zunächst danke für die Info. Das kannte ich auch noch nicht. Aber letztlich ist es schon...


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /