Abo
  • Services:

Konzept für Microsoft-Läden ist im Internet

Ab Herbst 2009 will Microsoft die ersten Läden in den USA eröffnen

Aktivitäten im Einzelhandel haben Microsoft im Zusammenhang mit Windows 7 zuletzt Negativschlagzeilen beschert. Trotzdem glaubt das Unternehmen, für den Erfolg im Massenmarkt eigene Läden betreiben zu müssen - Tür an Tür mit Apple. Jetzt sind Konzepte für die MS-Stores im Internet aufgetaucht.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ganze Wand besteht aus einem riesigen Bildschirm, an Surface-Tischen stehen Menschen und bewegen Objekte mit wenigen Handbewegungen. An der "Answers Bar" erklärt ein Microsoft-Fachmann, warum Windows 7 ständig auf dem Rechner eines hilfesuchenden Kunden abstürzt. Und im Hintergrund findet ein Tanzwettbewerb mit Project Natal und der Xbox 360 statt: So ungefähr stellen sich das Beratungsunternehmen Lippicott und Microsoft laut Unterlagen auf Gizmodo.com die Geschäfte vor, die Microsoft ab Herbst 2009 in den USA eröffnen möchte.

Stellenmarkt
  1. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  2. Klinikum Nürnberg, Nürnberg

Laut dem zuständigen Microsoft-Manager Kevin Turner sollen die Läden so nah wie möglich an den Stores von Apple eröffnet werden. Absicht ist wohl, möglichst viel Mac-Laufkundschaft an die eigenen Kassen zu locken. Allerdings dürfte das "Tür an Tür"-Ziel nicht ganz einfach zu erreichen sein - in der Nähe des riesigen Apple-Flagship-Store an der 5th Avenue in New York beispielsweise dürfte kaum geeigneter Raum vorhanden sein. Machbar scheint es in anderen großen US-Städten wie Los Angeles oder San Francisco.

Der Fokus der MS-Läden soll auf Windows 7, der Xbox 360 und später dann auf dem Bewegungssteuerungssystem Project Natal, auf dem Windows Media Center und Surface sowie auf Windows Mobile liegen.

Microsoft hat inzwischen bestätigt, dass die auf der US-Site Gizmondo veröffentlichte Konzepte und Grafiken über die im Februar 2009 angekündigten MS-Stores echt sind. Allerdings hat das Unternehmen darauf hingewiesen, dass die Überlegungen aus einer frühen Phase des Projekts stammen und noch keine endgültigen Entscheidungen gefallen sind.



Anzeige
Blu-ray-Angebote

Verbrecherjäger 29. Jul 2009

Natürlich sind wir Europäer auch keine Klosterschüler, waren wir nie. Ausserdem standen...

Dimple 29. Jul 2009

Mit MACs arbeitet es sich sehr wohl einfacher. In der Grafikbranche z.B., wo durch die...

qwertzuiop 27. Jul 2009

Lustig ist es aber schon, dass der Apple Genius, der die Apple Stores geplant und...

Gönner 26. Jul 2009

... mit den neuen Snow Leopard Bildschirmhintergründen. Hier kostenlos in hoher Auflösung...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

NGT Cargo: Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h
NGT Cargo
Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Güterzüge sind lange, laute Gebilde, die langsam durch die Lande zuckeln. Das soll sich ändern: Das DLR hat ein Konzept für einen automatisiert fahrenden Hochgeschwindigkeitsgüterzug entwickelt, der schneller ist als der schnellste ICE.
Ein Bericht von Werner Pluta


    Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
    Dark Rock Pro TR4 im Test
    Be Quiet macht den Threadripper still

    Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

      •  /