Abo
  • Services:

Erste Toshiba-Fernseher mit LED-Backlight

Schnittstellen der SV-Serie

Auch diese neuen Toshiba-Fernseher unterstützen die Instaport-Funktion, mit der die Umschaltzeit auf einen HDMI-Kanal trotz der HDCP-Kopierschutz-Autorisierung von etwa vier auf etwas mehr als zwei Sekunden reduziert wird.

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart
  2. Interhyp Gruppe, München

Zu den Schnittstellen der beiden SV-Modelle zählen unter anderem 4x HDMI, 2x Scart, 1x VGA, ein Subwoofer-Ausgang und eine Ethernet-Schnittstelle. Ein Dolby-Digital-Plus-Decoder ist integriert. Bei den Empfängern werden DVB-T und DVB-C inklusive H.264-Decodierung unterstützt - DVB-S soll später folgen.

Mit einem Netzschalter lassen sich die Geräte auch komplett vom Stromnetz trennen. Das soll ebenso wie ein - laut Toshiba - sparsamer Stand-by-Modus und eine automatische Anpassung der Leuchtstärke auf das Umgebungslicht Energie sparen helfen. Außerdem konnte Toshiba das Materialgewicht im Vergleich zu den Modellen von 2007 um 22 Prozent und das Verpackungsmaterial um 48 Prozent verringern.

Toshibas 46-Zoll-LED-LCD-Fernseher 46SV685D soll 2.499 Euro kosten, der 55-Zoller 55SV685D wird laut offizieller Ankündigung bei 3.499 Euro liegen. Die Fernseher werden wahlweise in Silber oder Schwarz angeboten. Mit der Auslieferung will Toshiba im September 2009 beginnen, vermutlich kurz nach der Internationalen Funkausstellung (IFA), die vom 4. bis 9. September 2009 in Berlin stattfindet. Im Oktober 2009 sollen Varianten mit DVB-S-Modul folgen.

Satelliten-Receiver HD-S1

Zum Nachrüsten eines Satellitenempfängers auch für Fernseher anderer Hersteller hat Toshiba zudem noch eine Mini-Receiver-Box angekündigt. Die 35 x 146 x 150 mm große HD-S1 verschwindet hinter dem TV-Gerät. Sie wird mittels VESA-Montage-Adapter festgeschraubt, verfügt über einen CI-Slot und lässt sich mittels HDMI-CEC über die TV-Fernbedienung steuern. Alternativ kann eine separate Fernbedienung verwendet werden. Programmlisten für TV und Radio werden separat angelegt, die Softwareaktualisierung soll sich leicht vornehmen lassen. Ab Oktober 2009 soll die HD-S1 für 199 Euro erhältlich sein.

 Erste Toshiba-Fernseher mit LED-Backlight
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 27,99€
  3. (-80%) 6,99€
  4. 53,99€ statt 69,99€

spanther 26. Jul 2009

CELL? Ist das nicht der Sony PS3 Prozessor? o.o

Schickedanz-Effekt 26. Jul 2009

Wahrscheinlich

salamistange 24. Jul 2009

hab en dual display mit 2400Mhz

Calibrator 24. Jul 2009

Die Sonys sind bislang mit matten Panels ausgerüstet und der demnächst hier erscheinende...

Der braune Lurch 24. Jul 2009

Mich stört diese Zwischenbildberechnung auch immer. Total unnötig meiner Meinung nach.


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /