Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche

Juli-Ausgabe der ATI-Treiber mit aufgeräumter GUI, aber ohne neue Funktionen

Für die neue Version seiner Catalyst-Treiber hat AMD eine neue Benutzeroberfläche spendiert. Sie wirkt aufgeräumter, bietet aber keine neuen Funktionen. Zudem soll die Vista-Version der Treiber auch für die endgültige Version von Windows 7 taugen. Einige Spiele sind beschleunigt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher orientierte sich das "Catalyst Control Center" (CCC) der ATI-Treiber an der althergebrachten Baumstruktur aus den DOS-Äonen: Links waren alle Hauptpunkte mit einem Klick zugänglich, rechts wurden die einzelnen Einstellungen vorgenommen. So hatte der Anwender zwar schnellen Zugriff auf alle Optionen, altbacken wirkte das aber allemal.

Inhalt:
  1. Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche
  2. Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche

In der Ansicht "Advanced" - die es wie "Basic" weiterhin gibt - sind die Hauptpunkte nun über ein Aufklappmenü oben rechts im Fenster des CCC erreichbar. Sie entsprechen mit "Information Center", "Desktop & Displays" etcetera den bisherigen Einträgen der Baumstruktur.

Wird einer dieser Punkte ausgewählt, so klappt aber kein neues Menü auf. Stattdessen sind die einzelnen Optionen über horizontale Schaltflächen, ähnlich Registerkarten, dann direkt erreichbar. Das gilt auch für die bei Computerspielern beliebte Kategorie "3D", wo sich weiterhin über den Knopf "All Setting" alle Einstellungen für Anti-Aliasing und weitere Filterfunktionen vornehmen lassen.

Da die Menüpunkte allesamt gleich benannt sind und keine neuen hinzugekommen sind, sollten sich erfahrene Anwender schnell zurechtfinden. Wir haben in der Screenshotgalerie jeweils die alte und die neue Menüstruktur für dieselben Einträge hintereinander gestellt, so dass sich die neue Oberfläche direkt vergleichen lässt.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Support
    Vitalcenter Gerstberger KG, Memmingen
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Elektronik
    Honda R&D Europe (Deutschland) GmbH, Offenbach am Main
Detailsuche

Der einzig deutlich veränderte Menüpunkt ist "Desktop & Displays". Hier finden sich die Optionen für den einzelnen Monitor erst, wenn man ihn im Hauptfenster anklickt und dort in der Darstellung des Displays oben rechts ein Aufklappmenü öffnet. Dort wiederum sind nach Klick auf "Properties" unter dem Knopf "Force" die bisher einfacher zugänglichen Funktionen für den Zwang zu einer bestimmten Auflösung oder Bildfrequenz zu finden. Da man vor allem ältere Displays damit durchaus beschädigen kann, hat AMD diese Funktionen nun etwas versteckt.

Ärgerlich ist das aber für Anwender, welche einen Rechner mit ATI-Grafik an einem HD-Fernseher per HDMI betreiben wollen, da man dabei vor allem die Wiederholfrequenz oft per Hand einstellen muss.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


huhu golem 17. Aug 2009

http://game.amd.com/us-en/drivers_catalyst.aspx?p=xp/radeonx-xp Gibt nun das 9.8 ^^

fdsgd 27. Jul 2009

ist öfters so bei alteren spielen, bei ner alten nvidia karte ist mir das schon pasiert...

^Andreas... 27. Jul 2009

Das stimmt im Vergleich nun wirklich nicht (mehr). Zudem hat Nvidia die bessere AF...

^Andreas... 27. Jul 2009

Die ATi Tray Tools takten z.B. aber auch automatisch meine GPU und das VGA RAM runter...

omfglol!!! 25. Jul 2009

Nix deutesches Retschtschreipung?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Das vergessene Land: Nintendo schickt Kirby in Endzeitwelt
    Das vergessene Land
    Nintendo schickt Kirby in Endzeitwelt

    Das sieht ja fast aus wie The Last of Us: Der sonst so unbeschwerte Kirby muss in seinem nächsten Abenteuer zwischen Ruinen kämpfen.

  2. Bitcoin: China verbietet Handel mit Kryptowährungen
    Bitcoin
    China verbietet Handel mit Kryptowährungen

    Die chinesische Zentralbank will den Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin komplett verbieten. Die Kurse beginnen zu fallen.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /