Abo
  • IT-Karriere:

Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche

Juli-Ausgabe der ATI-Treiber mit aufgeräumter GUI, aber ohne neue Funktionen

Für die neue Version seiner Catalyst-Treiber hat AMD eine neue Benutzeroberfläche spendiert. Sie wirkt aufgeräumter, bietet aber keine neuen Funktionen. Zudem soll die Vista-Version der Treiber auch für die endgültige Version von Windows 7 taugen. Einige Spiele sind beschleunigt worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher orientierte sich das "Catalyst Control Center" (CCC) der ATI-Treiber an der althergebrachten Baumstruktur aus den DOS-Äonen: Links waren alle Hauptpunkte mit einem Klick zugänglich, rechts wurden die einzelnen Einstellungen vorgenommen. So hatte der Anwender zwar schnellen Zugriff auf alle Optionen, altbacken wirkte das aber allemal.

Inhalt:
  1. Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche
  2. Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche

In der Ansicht "Advanced" - die es wie "Basic" weiterhin gibt - sind die Hauptpunkte nun über ein Aufklappmenü oben rechts im Fenster des CCC erreichbar. Sie entsprechen mit "Information Center", "Desktop & Displays" etcetera den bisherigen Einträgen der Baumstruktur.

Wird einer dieser Punkte ausgewählt, so klappt aber kein neues Menü auf. Stattdessen sind die einzelnen Optionen über horizontale Schaltflächen, ähnlich Registerkarten, dann direkt erreichbar. Das gilt auch für die bei Computerspielern beliebte Kategorie "3D", wo sich weiterhin über den Knopf "All Setting" alle Einstellungen für Anti-Aliasing und weitere Filterfunktionen vornehmen lassen.

Da die Menüpunkte allesamt gleich benannt sind und keine neuen hinzugekommen sind, sollten sich erfahrene Anwender schnell zurechtfinden. Wir haben in der Screenshotgalerie jeweils die alte und die neue Menüstruktur für dieselben Einträge hintereinander gestellt, so dass sich die neue Oberfläche direkt vergleichen lässt.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Der einzig deutlich veränderte Menüpunkt ist "Desktop & Displays". Hier finden sich die Optionen für den einzelnen Monitor erst, wenn man ihn im Hauptfenster anklickt und dort in der Darstellung des Displays oben rechts ein Aufklappmenü öffnet. Dort wiederum sind nach Klick auf "Properties" unter dem Knopf "Force" die bisher einfacher zugänglichen Funktionen für den Zwang zu einer bestimmten Auflösung oder Bildfrequenz zu finden. Da man vor allem ältere Displays damit durchaus beschädigen kann, hat AMD diese Funktionen nun etwas versteckt.

Ärgerlich ist das aber für Anwender, welche einen Rechner mit ATI-Grafik an einem HD-Fernseher per HDMI betreiben wollen, da man dabei vor allem die Wiederholfrequenz oft per Hand einstellen muss.

Catalyst 9.7 macht Crysis schneller und hat neue Oberfläche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

huhu golem 17. Aug 2009

http://game.amd.com/us-en/drivers_catalyst.aspx?p=xp/radeonx-xp Gibt nun das 9.8 ^^

fdsgd 27. Jul 2009

ist öfters so bei alteren spielen, bei ner alten nvidia karte ist mir das schon pasiert...

^Andreas... 27. Jul 2009

Das stimmt im Vergleich nun wirklich nicht (mehr). Zudem hat Nvidia die bessere AF...

^Andreas... 27. Jul 2009

Die ATi Tray Tools takten z.B. aber auch automatisch meine GPU und das VGA RAM runter...

omfglol!!! 25. Jul 2009

Nix deutesches Retschtschreipung?


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /