Abo
  • Services:

Die Krise macht Microsoft zu schaffen

Umsatz und Gewinn gehen deutlich zurück

Einen Umsatzrückgang von 17 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 13,10 Milliarden US-Dollar hat Microsoft im vierten Quartal seines Geschäftsjahres 2008/2009 zu verzeichnen. Der Gewinn ging noch deutlicher zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

So meldet Microsoft ein Minus von 30 Prozent auf 3,99 Milliarden US-Dollar beim operativen Gewinn im vierten Quartal 2008/2009, der Nettogewinn ging um 29 Prozent auf 3,05 Milliarden US-Dollar zurück.

Stellenmarkt
  1. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin
  2. init SE, Karlsruhe

Schuld daran sei vor allem die Wirtschaftskrise und die damit einhergehende geringere Nachfrage im PC-Markt, kommentiert Microsofts Finanzchef Chris Liddell die Zahlen.

Dabei verbucht Microsoft im abgelaufenen Quartal bereits einen Umsatz von 276 Millionen US-Dollar mit Windows 7 aus dem entsprechenden Upgradeprogramm. Das neue Betriebssystem erscheint erst am 22. Oktober 2009.

Insgesamt setzt Microsoft im Geschäftsjahr 2008/2009 58,44 Milliarden US-Dollar um, 3 Prozent weniger als im Vorjahr. Dabei erzielte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 20,36 Milliarden US-Dollar beziehungsweise einen Nettogewinn von 14,57 Milliarden US-Dollar, ein Minus von 9 respektive 18 Prozent.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. (-78%) 4,44€

com-service 26. Jul 2009

Hallo du Windows fan kennst du überhaupt das Linux System. Da kommen mir doch tatsächlich...

Darq 26. Jul 2009

Goldman Sachs mit Rekordgewinnen? War also doch mal wieder so ein MSM-Brainwash. Man hat...

MacUser123 25. Jul 2009

Bei der Arbeit in Pages waen zunächst keine Mausklicks mehr möglich (Mauszeiger bewegte...

Michel Gehrke 25. Jul 2009

Machst Du keinen Gewinn? Kriegst du von deinem Arbeitgeber nur soviel, wie du auch...

babutz 24. Jul 2009

...wenn es dann irgendwann wirklich mal dazu kommen sollte (gähnundamsackkratz...), na...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

      •  /