Abo
  • Services:

Canon führt Bildstabilisierung auch für Drehbewegungen ein

Erstes Hybrid-IS-Objektiv soll noch 2009 erscheinen

Canon hat ein Bildstabilisierungssystem vorgestellt, das auch rotierende und verschiebende Bewegungen kompensieren soll. Bislang können nur horizontale und vertikale Zitterbewegungen ausgeglichen werden. Noch 2009 soll ein passendes Objektiv auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Canons und auch Nikons Bildstabilisierungssysteme sitzen direkt im Objektiv. Eine bewegliche Linsengruppe erhält dabei Daten von Sensoren, die die Kamerabewegung und die Position des Ausgleichselements messen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Bislang können die Ausgleichselemente nur horizontal oder vertikal gesteuert werden. Mit der neuen Technik sollen auch rotatorische Bewegungen eliminiert werden. Auch leichte lineare Verschiebungen können erkannt und ausgeglichen werden. Dazu werden weitere Sensoren im Objektiv verbaut. Mit dem Hybrid-Bildstabilisierungssystem von Canon sollen so noch verwacklungsärmere Bilder ohne Stativ möglich werden.

Neuer Hybrid-Bildstabilisator bekämpft komplexe Bewegungseinflüsse

Kleine, aber schnelle Drehbewegungen entstehen zum Beispiel beim Auslösevorgang oder durch die linke Stützhand. Lineare Verschiebungen fallen hingegen vor allem bei Makros oder Nahaufnahmen stark auf. Beiden Effekten soll das Hybridsystem zu Leibe rücken.

Canon brachte 1995 sein erstes Objektiv mit Bildstabilisator auf den Markt und hat derzeit 21 Objektive mit dieser Technik im Sortiment. Bereits im Jahr zuvor stellte Nikon sein Bildstabilisierungssystem vor.

Canon will bis Ende 2009 ein erstes Objektiv mit dem Hybrid-IS-System vorstellen. Preise und Daten davon verriet der Hersteller bislang nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. ab 99,98€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /