Abo
  • Services:

Spieletest: Wii Sports Resort - beweglicher auf der Couch

Zudem sind zusätzliche Aktionen wie Drehungen, das Anschneiden von Bällen, in mehreren Stufen erfassbare Stärke und Geschwindigkeit und mehr möglich - je nachdem, wie die Entwickler das jeweilige Spiel gestaltet haben. Einige Sportarten spielen sich deutlich komplexer als es bisher in Wii-Titeln üblich war, andere unterscheiden sich nur minimal.

 

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. abilex GmbH, Berlin

Tischtennis etwa profitiert deutlich von Wii Motion Plus: Schnelle Spielbewegungen und angeschnittene Bälle machen mehr Spaß als das im direkten Vergleich träge wirkende Tennis in Wii Sports. Wer weiterhin Bälle auf dem grünen Rasen schlagen will, erhält dafür allerdings bei der Publisherkonkurrenz die Möglichkeit: Mit Segas Virtua Tennis sowie Grand Slam Tennis von Electronic Arts erscheinen dieser Tage gleich zwei Tennistitel, die Wii Motion Plus nutzen.

Ähnlich gelungen wie Tischtennis präsentiert sich das schön umgesetzte Frisbeewerfen, wo Wii die Wurfbewegung der Hand ebenso geschmeidig erkennt und umsetzt wie den Abwurfwinkel. Auch Basketball oder Schwertkampf wirken äußerst genau umgesetzt und animieren dazu, vor der Couch zum Korbwurf anzusetzen oder gezielt herumzufuchteln.

Andere Disziplinen machen zwar auch Spaß, lassen die Verbesserungen dank des genaueren Bewegungssensors aber nicht ganz so offensichtlich erscheinen - das gilt für Kanufahren, Fliegen und Bootfahren ebenso wie für die überarbeiteten und umfangreicheren Varianten der bereits bekannten Disziplinen Golf und Bowling.

Dank Ferienszenario ist die Atmosphäre diesmal deutlich gelungener als in Wii Sports, die Optik ist allerdings eher durchschnittlich. Zwar warten die Wiis mit ein paar mehr Details auf, die Szenarios sind hübsch - aber detailreiche Grafik sieht im Jahr 2009 anders aus.

Wii Sports Resort ist im Paket mit Wii Motion Plus für 45 Euro und ab 24. Juli 2009 im Handel erhältlich. Die USK hat eine Altersfreigabe ab sechs Jahren erteilt. Der Grund dürften Sportarten wie die nicht ganz aggressionsfreien, aber völlig blutfreien Schwertkämpfe sein.

Fazit

Wer Wii Sports Resort gespielt hat, fragt sich, warum das alles nicht schon in Wii Sports möglich war. Verzögerungsfreie Umsetzung der Spielerbewegungen, perfektes Zielen, feinfühliges - wenn auch nicht stufenloses - Ausholen und Zuschlagen: Selten hat Bewegungssteuerung so viel Spaß gemacht. Über den Einzelpreis von gut 20 Euro für eine Wii Motion Plus lässt sich diskutieren, im Paket mit Wii Sports Resort für 45 Euro ist das Preis-Leistungs-Verhältnis allerdings optimal: Stundenlanger Spielspaß ist garantiert. Früher oder später werden ohnehin die meisten Wii-Spiele die verbesserte Bewegungserkennung unterstützen - da können Wii-Besitzer schon jetzt beruhigt zugreifen.

 Spieletest: Wii Sports Resort - beweglicher auf der Couch
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

HB-Zeh 29. Jul 2009

Aber updaten kann ich den HBC nicht mehr. Muss ich allerdings aus nicht. Vielleicht mag...

Bernie 29. Jul 2009

...Frage: Braucht man, um zu 4 spielen zu können, wirklich 4 neue Fernbedienungen, oder...

gehtdichnixan 27. Jul 2009

klar, deshalb hat sich die wii ja auch fast genauso oft verkauft wie xbox360/ps3...

:_ 27. Jul 2009

Nein. Meiner Meinung nach das größte Manko mal wieder. Hatte echt angenommen, dass jetzt...

Megumi 25. Jul 2009

Was jeweils kein Wunder ist wenn wegen der Grafik immer um die 30%+ abgezogen wird bei...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /