Abo
  • Services:

Adobe Wave - Nachrichten direkt auf den Desktop

Dienst informiert über Neues im Web

Mit Wave bietet Adobe einen neuen Dienst an, mit dem Websites ihre Nutzer über Neuigkeiten informieren können. Der Nutzer erhält dabei eine kurze Nachricht direkt auf seinen Desktop geschickt.

Artikel veröffentlicht am ,

Adobe Wave besteht aus zwei Teilen: einem Desktopclient auf Basis von Adobe Air und einem gehosteten Dienst. Websites können ihren Nutzern darüber Neuigkeiten auf den Desktop schicken, sei es zu einem neuen Blogeintrag oder zum Kommentar eines Freundes.

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Hays AG, Rhein-Main-Gebiet

Nutzer benötigen nur einen Desktopclient, über den sie die Benachrichtigungen mehrerer Anbieter abonnieren können. Anders als bei RSS werden die Nachrichten per Push übermittelt und poppen auf dem Desktop auf.

Entwickler können Wave über ein REST-Interface ansprechen und ihre Nachrichten so an alle Abonnenten übermitteln, zusammen mit einer URL, die der Nutzer direkt aus der Nachricht aufrufen kann. Vorausgesetzt, die Nutzer haben diese zuvor abonniert. Das kann direkt über den Client oder einen Button auf der jeweiligen Webseite geschehen.

Adobe Wave steht im Rahmen der Adobe Labs zum Testen bereit, Websitebetreiber können einen kostenlosen Account beantragen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

XHess 24. Jul 2009

Solltest Dir villeicht einfach mal auch die Seiten von Adobe dazu ansehen. Du bekommst...

Neo Scully 24. Jul 2009

He, das ist wie Twitter, nur noch nicht so ausgereift! t inyurl.com/mqwave

AAaaAaaaaaaa 23. Jul 2009

Wenn ihr euch mal ueber google wave informiert haettet, zb das ca. Einstuendige Video...

KeinerEiner 23. Jul 2009

Die Idee dahinter ist doch nicht das RSS lesen. Ich wollte auch nicht Äpfel mit Birnen...

Siga9876 23. Jul 2009

RSS/ATOM frisst Sites die Haare vom Kopf, wenn man nicht eh ein paar Terabyte hat...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /