Abo
  • IT-Karriere:

Roboter putzen Solarzellen

Regensburger Wissenschaftler entwickeln Putzroboter für Solarkraftwerke

Roboter können Menschen mühsame Arbeiten abnehmen. Dazu gehört zum Beispiel, Solarzellen in Sonnenkraftwerken sauber zu halten. Regensburger Wissenschaftler entwickeln einen Roboter, der das in Zukunft übernehmen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Solarenergie wird beliebter, Solarmodule zieren immer mehr Dächer. In sonnenreichen Gegenden entstehen riesige Solarparks, die Strom aus Sonnenlicht erzeugen sollen. Doch die Effizienz der Solarmodule sinkt, wenn sich Schmutz darauf ablagert. Sie zu putzen ist aber mühsam. Deshalb könnte künftig ein Roboter die Solarzellen sauberhalten. Entwickelt wird der Reinigungsroboter von der Hochschule Regensburg und mehreren Unternehmen.

Putzen und Schneeschippen

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Herrenberg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Im Sommer soll der PV-Servitor Solarzellen von Schmutz und Flechten befreien, im Winter vom Schnee. Doch damit sind seine Aufgaben nicht erschöpft: Nach den Vorstellungen der Entwickler soll der Serviceroboter auf seinen Putztouren auch die Solarzellen auf Schäden überprüfen. Dabei wollen die Entwickler neue Wege gehen, erklärt Gareth Monkman. Der Mechatroniker der Hochschule Regensburg ist für die technische Entwicklung des Putz- und Inspektionsroboters verantwortlich.

So will Monkman den Roboter zusätzlich mit neuartigen Sensoren ausstatten. "Das macht ja angewandte Forschung aus, dass wir Herkömmliches testen, verbessern, neu kombinieren und Neues entwickeln." In zwei Jahren, so die Vorstellung der Projektpartner, soll der Roboter serienreif sein.

Die Idee, einen Reinigungsroboter für Solarkraftwerke zu entwickeln, stammt von Marco Reichel, dem Chef des Projektpartners Manu Systems. Er hatte sie 2005 bei einem Besuch der Nasa, die ihm einen Inspektionsroboter für Sonnensegel im Weltall vorführte.

Mehr Ertrag durch Sauberkeit

Der Einsatz des Putzroboters soll die Effizienz der Solarkraftwerke verbessern. Durch regelmäßiges Reinigen der Solarmodule soll sich der Ertrag im Schnitt um bis zu 8 Prozent steigern lassen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  4. 95,00€

N Reimann 30. Jul 2009

Ist der Roboter billiger als ein Arbeiter mit Mindestlohn der die Solarzellen säubert...

Bouncy 24. Jul 2009

wieso, das gibt dem ganzen doch einen netten philosophischen aspekt - sie arbeiten, um...

Terminator 23. Jul 2009

Da hat jemand schlecht recherchiert - solche Solar Roboter gibts doch schon lange, von...

Siga9876 23. Jul 2009

Sollte heute ja hoffentlich billiger gehen. Am besten ein Fischertechnik...

solarsurfer 23. Jul 2009

Nunja, die Form der Solarzellen in solchen "Solar-Parks" unterscheidet sich maßgeblich...


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /