• IT-Karriere:
  • Services:

Plastic Logic kooperiert mit AT&T

E-Book-Reader von Plastic Logic mit Funkschnittstellen und Touchscreen

Nutzer des Plastic Logic Reader werden Bücher drahtlos auf ihre Geräte laden können. Netzpartner wird AT&T. Der E-Book-Reader wird laut Hersteller über zwei Funkschnittstellen verfügen, eine für WLAN und eine für Mobilfunk. Außerdem soll das Gerät einen Touchscreen bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Plastic Logic hat Details zu seinem E-Book-Reader bekanntgegeben. Der Plastic Logic Reader, der Anfang des Jahres 2010 auf den Markt kommen soll, wird demnach Funkschnittstellen und einen Touchscreen haben, über den der Nutzer das Gerät bedienen kann.

WLAN und Mobilfunk

Stellenmarkt
  1. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel

Das Gerät wird laut Herstellerangaben sowohl WLAN-fähig sein, als auch - wie Amazons Kindle 2 - über eine 3G-Mobilfunkanbindung verfügen. Als Partner hat Plastic Logic AT&T gewonnen. Nutzer sollen über das AT&T-Netz drahtlos Bücher auf ihr Gerät laden. Die Zusammenarbeit habe sich angeboten, weil AT&T nicht nur ein Mobilfunknetz betreibe, sondern auch ein großer WLAN-Anbieter sei. Allein in den USA betreibe AT&T über 20.000 Hotspots.

Zu den finanziellen Details äußerte sich Plastic Logic nicht. So ist nicht klar, ob Nutzer für das Herunterladen von Inhalten auf ihren E-Book-Reader zur Kasse gebeten werden, oder ob das wie bei Amazon kostenlos ist. Auch zum Preis des Gerätes selbst wollte sich Plastic Logic nicht äußern. "Preis und Verfügbarkeit des Plastic Logic Reader werden bekanntgegeben, wenn das Produkt Anfang 2010 ausgeliefert wird", beschied der Hersteller.

E-Book-Reader für Geschäftsleute

Die Zielgruppe für den Plastic Logic Reader sieht das Unternehmen vor allem in Geschäftsleuten. Entsprechend unterstützt das Gerät neben den üblichen Text- und Bildformaten wie PDF, ePUB, eReader, TXT, RTF und HTML sowie JPG, PNG und BMP auch die verschiedene Office-Formate. Der Nutzer kann also auch Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente darauf lesen. Während die meisten Konkurrenten etwa das Cybook Gen3 von Bookeen oder Sonys E-Book-Reader PRS-505/SC etwa die Größe eines Taschenbuches haben, hat der Plastic Logic Reader etwa das Ausmaß einer DIN A4-Seite (21,58 mal 27,94 cm). Damit wird er größer als Amazons Kindle DX, der in diesem Sommer auf den Markt kommen soll.

Anfang des Jahres hatte Plastic Logic mehrere Partner bekanntgegeben, die Inhalte für den E-Book-Reader liefern sollen. Darunter sind Zeitungen wie die Financial Times und USA Today sowie Vertriebspartner wie Ingram Digital, LibreDigital und Zinio, die digitale Ausgaben von weiteren Zeitungen, Magazinen und Büchern liefern sollen. Vor wenigen Tagen hat Plastic Logic zudem eine Kooperation mit der US-Buchhandelskette Barnes & Noble bekanntgegeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 106,68€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Overwatch Legendary Edition für 18,99€, No Man's Sky für 20,99€, Star Wars Jedi...
  4. 0,99€ (danach 7,99€/Monat für Prime-Kunden bzw. 9,99€/Monat für Nicht-Prime-Kunden...

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
    Kognitive Produktionssteuerung
    Auf der Suche nach dem Universalroboter

    Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
    Ein Bericht von Friedrich List

    1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
    Mi Note 10 im Hands on
    Fünf Kameras, die sich lohnen

    Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
    2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
    3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

      •  /