Testplattform für offene Mainboards für 80 Euro

Cooler Master will Bastlern und Hardwaretestern das Leben leichter machen

In den Labors vieler Hardwaretester und bei PC-Enthusiasten gibt es ähnliche handgebaute Konstruktionen und auch schon einige professionelle PC-Gerippe - nun bringt Cooler Master mit seiner "Test Bench 1.0" eine recht kompakte Plattform für den Aufbau von offenen Rechnern auf den Markt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nicht nur Hardwaretester, auch viele PC-Schrauber bevorzugen vor dem Einbau eines Mainboards ins Gehäuse einen sogenannten "Tischaufbau": Das Board wird auf eine nicht leitfähige Unterlage gepackt, beispielsweise seinen Karton, Netzteil und Laufwerke werden darum herum platziert. So lassen sich die Komponenten auf Funktion und Leistung testen und Details wie laute Lüfter fallen sofort auf.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT-Controlling (m/w/d)
    Mekyska Management Consultants GmbH, Frankfurt am Main, Pforzheim (Home-Office)
  2. Security Manager Analyse und Konzeption (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
Detailsuche

Dieses Verfahren hat jedoch den Nachteil, dass es sehr viel Platz benötigt und das Mainboard und alle Komponenten nur über die Verkabelung geerdet sind, und nicht, wie es die Spezifikationen vorschreiben, auch über das Gehäuse. Bei der Test Bench von Cooler Master kann ein Mainboard auf die Oberseite des offenen Gehäuses gesteckt oder auch mit diesem verschraubt werden. Netzteil und Laufwerke finden darunter Platz. Im Prinzip ähnelt die Konstruktion einem der heute kaum noch gebräuchlichen Desktopgehäuse mit vertauschten Stockwerken - nur der Deckel fehlt.

In der Mainboard-Auflage sind Aussparungen für Kabel vorgesehen und auch für CPU-Kühler, die mit einer Backplate montiert werden müssen. Die Formfaktoren ATX, Micro-ATX sowie alle noch kleineren Bauarten wie Pico-ITX finden Platz. Die Aufnahme für das Netzteil ist mit Löchern versehen, im Idealfall wählt man jedoch einen Wandler, dessen Lüfter hinten bläst, um Board oder Unterseite der Test Bench nicht zu heizen. Tastschalter für Power und Rest sind an der Vorderseite vorhanden.

Abmessungen und Laufwerksschächte
Abmessungen und Laufwerksschächte
Die Laufwerke sind an der linken Vorderseite vorgesehen. Dafür stehen zwei Slots für 5,25-Zoll-Geräte bereit, dahinter ein weiterer für ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Zwei 3,5-Zoll-Festplatten (per Montagewinkel) und ein DVD-Laufwerk sind so aber nicht möglich. Dafür kann man sich aber immer noch mit einem externen optischen Laufwerk behelfen, was per USB-Kabel oder eSATA auch nicht im Weg ist. Mit 32 x 28,2 Zentimetern ist die Grundfläche der Testplattform recht kompakt und mit 10 Zentimetern auch nicht besonders hoch.

Die Test Bench 1.0 ist laut Cooler Master vorerst nur im eigenen Onlineshop für 79,95 Euro plus Versandkosten erhältlich. Bei Benutzung sollte nicht nur auf die Gefahren von offener Elektronik für diese selbst geachtet werden - so mancher offene Lüfter hat in der Redaktion von Golem.de schon seinen Blutzoll verlangt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Tjodalf_666 21. Mai 2010

http://www.sidewindercomputers.com/del80ffb08123.html So einer hat mir mal fast die...

Alternativ... 23. Jul 2009

Das hätte dir auch gut getan. FELV (Functional Extra Low Voltage).

gorgonash 23. Jul 2009

Jubb, hier is noch einer...

Esotherik... 23. Jul 2009

Klar, musst nur magnetfeld-gefiltertes, links-drehendes, mit rotem licht geladenem...

schmali 22. Jul 2009

Stimmt. Aber wo gibt es was vergleichbares? Ich finde es durchaus vorzeigetauglich. So...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /