Abo
  • Services:

Vodafone-Werbekampagne sorgt für Ärger im Netz

"Für die Kampagne ist das unbestreitbar große Interesse an Vodafone ein guter Auftakt, um den (beabsichtigten) Dialog herzustellen", schreibt Lobo. Nun müssten Vodafone und Scholz & Friends den Dialog weiter aufbauen und zeigen, dass nicht spurlos an ihnen vorbeigehe, was die Netzgemeinde zu sagen habe. "Ich bin da aber optimistisch."

Comic-Autorin unter Beschuss

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. WERTGARANTIE Group, Hannover

Hamelmann hat hingegen nicht mit so starker Kritik aus der Blogosphäre gerechnet. Während Lobo mit der öffentlichen Diskussion spielt, wurde sie von den heftigen Anschuldigungen überrascht und hat sich wegen der Anfeindungen nun ganz aus dem Blogger-Dasein verabschiedet. Eine schlaflose Nacht reiche ihr, konstatierte die Comic-Autorin.

Auslöser für die schlaflosen Nächte dürften weniger die eigentlich gegen Vodafone gerichtete Kritik gewesen sein, Hamelmann habe als Quotenmutti herhalten müssen. Vielmehr wurde ihr vorgeworfen, im offiziellen Vodafone-Blog unbeschwert das vom Mobilfunker angebotene Mobiltelefon HTC Magic nebst Tarif zu loben und unkritisch mit Vodafone umzugehen. Gleich die ersten Antworten unter ihrem dortigen "Twittermom"-Beitrag sind wenig schmeichelhaft.

"Ich werde vielleicht irgendwann an einer ganz anderen Stelle, ganz anders weitermachen, gewiss werde ich nicht mehr Web 2.0 machen", schreibt Hamelmann am Dienstagmorgen auf Schnutinger.de. Sie wolle nun auch anderweitig ihre Schlüsse und Konsequenzen daraus ziehen, so masochistisch sei sie nicht veranlagt, um sich dauerhaft angreifen zu lassen.

Beistand für Schnutinger

Es gibt jedoch nicht nur Angriffe auf Hamelmann, sondern auch aufmunternde Worte, die Kritik nicht zu persönlich zu nehmen. "Die Vodafone-Kampagne ist schlecht. Aber sie ist vor allem handwerklich schlecht, weil sie etwas versucht, das nicht gehen kann", so der Verfasser des MarketingWelten-Blogs in einem offenen Brief an sie. Die Leute würden zwar angesprochen, aber nicht ernst genommen und sich deshalb verarscht fühlen.

Da jedoch die Verantwortlichen der Kampagne ihre Fehler nicht eingestanden hätten, würden sich die Menschen Opfer wie Hamelmann suchen, die erreichbar sind. Entsprechend richte sich die Kritik an ein Bild aus einem Werbefilm, nicht an Hamelmann, die mit ihrem Blog Seele ins Web bringe. "Und vor allem kritisieren sie nicht die echte Fr. Schnutinger. Denn wenn sie die kennen würden, na, Du weisst schon." Der Rat laute deshalb aussitzen und eine Pause machen, aber nicht aufzugeben.

Schnutinger-Comics gerettet

Am Dienstagabend hat sich Hamelmann dann auf Schnutinger.de mit einem Update gemeldet: "Ich werde irgendwann wohl mal wieder Cartoons im Internet veröffentlichen, aber anders, d.h. nicht mehr in der bisherigen Form. Jetzt ist erstmal Ruhe angesagt. Danke für Eure lieben und aufmunternden Mails, über die ich mich sehr gefreut habe."

 Vodafone-Werbekampagne sorgt für Ärger im Netz
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (u. a. 4 Blu-rays für 20€, 2 TV-Serien für 20€)

Anatoli Ircha 24. Jul 2009

Rechnungs-Nr. 4415904801 Kunden-Nr. 0000101184

Dudud 23. Jul 2009

Und was ändert da ein Impressum? Nur damit der Mahnanwalt nicht zur denic-whois Seite...

Gelegenheitssurfer 23. Jul 2009

Joa ähh, hallo... Ich hab so ein kleines Problem. Ich gucke kein Fernsehen (wenn ihr euch...

Justiziator 22. Jul 2009

Seit 01.09 ist auch er Download urheberrechtlich geschützten Materials in Deutschland...

CHK 22. Jul 2009

Wer Lobo ist und wie er aussieht könnt ihr euch hier ansehen http://www.3sat.de...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
    Campusnetze
    Das teure Versäumnis der Telekom

    Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
    2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
    3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

      •  /