Abo
  • Services:
Anzeige

Gerücht: Nächste Xbox mit sechs Cores und DirectX-11-Grafik

Neue Version der Konsole soll bereits Ende 2010 erscheinen

Sechs Kerne soll sie haben, Grafik mit Shader Model 5.0, doppelt so viel Speicher wie bisher, aber immer noch ein DVD-Laufwerk - die ersten Daten der nächsten Xbox klingen plausibel. Microsoft hat bereits dementiert, was in der Konsolenbranche aber nicht viel heißt.

Der US-Journalist Zach Morris hat auf seiner Webseite (Suchbegriff: IBM) etliche Daten zur Hardware einer neuen Xbox-Konsole zusammengefasst. Demnach soll der Prozessor weiterhin von IBM auf Basis der PowerPC-Architektur stammen, aber sechs statt bisher drei Kerne besitzen. Jeder dieser Cores soll so schnell sein wie in der aktuellen Xbox 360, die neue Konsole wäre damit rund doppelt so schnell wie die alte.

Anzeige

AMD-Grafik, 1GByte GDDR-5

Bei der Grafik soll es sich um einen von AMDs Abteilung ATI entworfenen Baustein mit 600 MHz und 32 MByte Embedded-DRAM handeln. Darin speichern solche Lösungen nur den Framebuffer, bisweilen noch mit vorberechneten Bildern, die Architektur unterscheidet sich von aktuellen PC-Grafikkarten. Das Gros des Grafikspeichers soll bei der neuen wie alten Xbox 360 das Shared-Memory für CPU und GPU stellen.

Dieser Speicher soll 1 GByte statt bisher 512 MByte groß sein und aus GDDR-5 gebaut sein - wie auch bei den derzeit schnellsten Grafikkarten von AMD. Die GPU soll Shader Model 5.0 unterstützen, was Teil von DirectX-11 ist. Für diese Schnittstelle werden die ersten Grafikkarten, ebenfalls von AMD, noch für das Jahr 2009 erwartet. Cross-Plattform-Titel hätten damit noch rund ein Jahr Zeit nach der ersten Hardware - ein üblicher Zeitrahmen.

Spiele und Videos in Full HD

Mit so viel Leistung soll eine neue Xbox sowohl Spiele als auch Videos in 1080p und damit Full HD darstellen können. Der Xbox 360 gelingt das nur bei einigen Videoformaten und weniger anspruchsvollen Spielen. Die Playstation 3, von vornherein als Blu-ray-Player und Full-HD-Konsole ausgelegt, ist dabei im Vorteil.

Gerücht: Nächste Xbox mit sechs Cores und DirectX-11-Grafik 

eye home zur Startseite
WernerS 13. Mai 2010

Tja, Du musst schon lesen was dort steht: Straßenpreise. Und auch nur die kann man...

jojo2 24. Jul 2009

GDDR 5 kostet schon noch ein bisschen mehr. Und in Anbetracht, dass wir schon ewig bei 24...

Mitsch 23. Jul 2009

Ihr seid ja alles nur Fanboys,aber wenn ihr schon andere Leute eure Sicht aufdrängen...

AnonymusLexx 23. Jul 2009

Immerhin wird diese "Story" auf keiner ernstzunehmenden Webseite erwähnt. Nicht mal...

blub 23. Jul 2009

milchmädchenrechnung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. AEVI International GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Core i9-7980XE im Test

    Intel braucht 18 Kerne, um AMD zu schlagen

  2. Bundestagswahl 2017

    Ein Hoffnungsschimmer für die Netzpolitik

  3. iZugar

    220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt

  4. PowerVR

    Chinesen kaufen Imagination Technologies

  5. Zukunftsreifen

    Michelin will schwammartiges Rad für fahrerlose Autos bauen

  6. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  7. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  8. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  9. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  10. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Davinci Resolve 14

    ms (Golem.de) | 09:59

  2. Re: Das Problem mit Jamaika

    Schrödinger's... | 09:58

  3. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Dwalinn | 09:57

  4. Re: Wahlkampf von Flüchtlingspolitik geprägt und...

    Muhaha | 09:56

  5. Re: Intel im Winterschlaf

    ffrhh | 09:53


  1. 09:01

  2. 07:52

  3. 07:33

  4. 07:25

  5. 07:17

  6. 19:04

  7. 15:18

  8. 13:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel