Abo
  • IT-Karriere:

World of Warcraft in China angeblich bald wieder online

Genehmigung zur Wiederaufnahme des Betriebs soll bald erteilt werden

Das wochenlange Darben hat für chinesische Spieler von World of Warcraft nach Medienberichten bald ein Ende: Angeblich hat der bisherige Partner von Blizzard noch fehlende Abrechnungsdaten erhalten. Allerdings hat nun die staatliche Zensurbehörde Bedenken - wegen gewalthaltiger Inhalte.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit 7. Juni 2009 sind die chinesischen Server von World of Warcraft (WoW) offline, weil Activision-Blizzard einen neuen Vertragspartner vor Ort hat. Statt des bisherigen Providers The9 soll künftig das Unternehmen Netease den Chinesen Zugang nach Azeroth verschaffen. Rund 300 Millionen US-Dollar zahlt Netease für den drei Jahre laufenden Exklusivvertrag. Nachdem es zu massiven Verzögerungen gekommen ist, deuten Medienberichte darauf hin, dass WoW in China kurz vor dem Neustart ist.

Stellenmarkt
  1. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin

Die zuständige chinesische Behörde werde ihre Überprüfung der benötigten Genehmigungen bald abschließen, schreibt etwa das asiatische Onlinemagazin JLM. Außerdem habe Blizzard Abrechnungsdaten geliefert, mit denen die in China wichtigen Gamecards nun korrekt finanziell erfasst werden könnten. Ein Problem gebe es nur bei der General Administration of Press and Publication - aus westlicher Sicht die Zensurbehörde -, die sich noch an einigen ihrer Meinung nach übertrieben gewalthaltigen Inhalten störe.

Der Betrieb von World of Warcraft ist auch für das Renommee des Über-Onlinerollenspiels in westlichen Märkten wichtig. Brancheninsider schätzen, dass gut die Hälfte der beeindruckend hohen, oft vermeldeten Zahl von 11,5 Millionen aktiven Spielern in China lebt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 32,99€
  3. 4,19€
  4. 4,99€

UWC LOCDOG 31. Jul 2009

quatsch das wird net offline gehen und wenn gibbet noch unsere privat server XDDD

Oolaf 22. Jul 2009

Wo ist nur Pacman wenn man ihn mal braucht.

Globalcollect 22. Jul 2009

Also soweit ich informiert bin zahlst du in D auch nicht an Blizz sondern das wird über...

Psychiopater 2.0 22. Jul 2009

Was beides nicht schlimm ist ;)

jotro 22. Jul 2009

wenn chuck norris mmoprgs spielt trauen sich die bots nicht mehr auf den server und...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

    •  /