IBM: Upgradepfad zu Power7

Power-595 und -570-Systeme werden sich mit Power7-Prozessoren bestücken lassen

IBM hat einen Upgradepfad zu seiner kommenden Prozessorgeneration Power 7 angekündigt. Systeme der Reihen Power 595 und 570 mit Power6-Prozessoren sollen sich auf die neue Generation umrüsten lassen, sobald die Chips verfügbar sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Power7-Prozessoren werden in 45-Nanometer-Technik gefertigt und sollen mit verbesserten Virtualisierungs- und Systemmanagementfunktionen aufwarten. Es wird sie voraussichtlich in 4-, 6- und 8-Core-Varianten geben. Laut IBM soll die neue Prozessorgeneration bei gleichbleibendem Energieverbrauch zwei- bis dreimal so leistungsfähig sein wie die heutigen Power6-Chips.

Stellenmarkt
  1. Data Steward / Master Data Manager (m/w/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Fachinformatikerin / Fachinformatiker (m/w/d)
    Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
Detailsuche

Die Aufrüstung eines einzelnen Power-595-Systems auf Power7-Prozessoren soll während einer geplanten Wartung durchgeführt werden können, indem die Prozessorbooks, die die Prozessoren, den Arbeitsspeicher und die System Controller beinhalten, innerhalb des bestehenden Systemrahmens durch neue Power7-Komponenten ersetzt werden.

Für jedes System, das einmal auf Power7 aufgerüstet wurde, können Anwendungen von Power6-basierten Systemen mit PowerVM Live Partition Mobility oder AIX Live Application Mobility auf die neu aufgerüsteten Power-595- oder Power-570-Server gebracht werden, ohne die Verfügbarkeit der Anwendungen zu beeinträchtigen, verspricht IBM. Die neuen Systeme sollen dann PowerVM mit erweiterten Virtualisierungsmöglichkeiten enthalten, die es Kunden erlauben werden, bis zu 1.000 virtuelle Rechner pro System zu konsolidieren.

Zugleich stellt IBM eine neue Software zur Systemverwaltung vor: IBM Systems Director VMControl. Damit sollen sich virtuelle Ressourcen identifizieren, anzeigen, überwachen und lokalisieren lassen. Zudem ist die Erzeugung und Verwaltung virtueller Maschinen möglich.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    19.-22.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der Standard Edition von Systems Director VMControl können Nutzer virtuelle Images erfassen, importieren, editieren, löschen und anwenden. Zudem können sie diese Images in einer virtuellen Bibliothek bereitstellen. In einer kommenden Version sollen sich zudem virtuelle Systempools verwalten oder Gruppen von Quasisystemen als ein zentraler Ressourcenpool managen lassen.

Die plattformübergreifende VMControl Express Edition und die VMControl Standard Edition sollen voraussichtlich ab 24. Juli 2009 als Download zur Verfügung stehen. Die Express Edition ist kostenlos, die Standard Edition wird als kostenfreie Probeversion für 60 Tage zunächst auf Power-Systemen zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Türke 22. Jul 2009

Meine natürlich, hoffentlich in der PS4

PeterPC 21. Jul 2009

Aber sicher doch.

system i 21. Jul 2009

hat deine 595, 32 oder 64 Kerne ? Ist das nicht ein wenig dekadent eine 595 für...

Florina... 21. Jul 2009

Endlich, wenn Apple die neben den GPUs für die Virtualisierung nutzt, werden die neuen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

  2. Quartalsbericht: Telekom kann Breitbandabsatz nicht mehr so stark steigern
    Quartalsbericht
    Telekom kann Breitbandabsatz nicht mehr so stark steigern

    Die Telekom hat ihre Ziele erhöht und hofft, dass die Wirkung der Änderung im Telekommunikationsgesetz bald nachlässt. Man hat ein neues strategisches Ziel.

  3. Maps: Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland
    Maps
    Google bringt kraftstoffsparende Routen nach Deutschland

    In Nordamerika verwendetet Google bereits kraftstoffsparende Routen - die Funktion wurde für den deutschen Markt angepasst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /