Stromtanken ohne Strippe

Nissan entwickelt kabelloses Ladegerät für Elektroautos

Nissan stellt im August ein neues Elektroauto vor. Es soll nicht mehr über Kabel mit einer Ladestation verbunden werden, sondern per magnetischer Induktion kabellos geladen werden. Nissan stellt sich vor, dass die drahtlosen Ladegeräte in Zukunft auch in die Straße integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der japanische Automobilhersteller Nissan hat ein kabelloses Ladesystem für Elektroautos entwickelt, berichtet die britische Tageszeitung Guardian. Das System ist auf das neue Elektroauto des Herstellers, das Zero Emission Vehicle (Nullemissionsfahrzeug, ZEV) abgestimmt.

Inhalt:
  1. Stromtanken ohne Strippe
  2. Stromtanken ohne Strippe

Das System nutzt wie andere kabellose Ladesysteme auch magnetische Induktion, um die Akkus von Elektroautos zu laden. Das System verfügt zudem über einen Schnelllademechanismus. Der ermögliche es, einen Autoakku in einer halben Stunde zu 80 Prozent zu laden, sagte Larry Haddad, für die Produktstrategie und -planung bei Nissan Europa zuständig, der Zeitung. Das System könnte beispielsweise auf öffentlichen Parkplätzen oder an Autobahnraststätten aufgebaut werden. Fahrer könnten dann ihre Autos aufladen, "während sie einkaufen oder eine Tasse Tee trinken".

Ladegeräte auch auf Straße

Nissans Idee geht jedoch noch weiter. Das Unternehmen möchte seine Ladegeräte auch in die Straße einbauen. Sie könnten in spezielle Spuren in den Straßenbelag eingelassen werden, so die Vision. Fahrer könnten ihre Autos dann während der Fahrt aufladen. Konkrete Vorstellungen, wie ein solches Straßenladesystem aussehen könnte, hat Nissan jedoch noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Stromtanken ohne Strippe 
  1. 1
  2. 2
  3.  


IhrName9999 30. Jul 2009

Blöd nur, dass die sich mit geringen Feldstärken schmücken - diese ist praktisch völlig...

IhrName9999 30. Jul 2009

Nein. Richtig. Was? Seit wann wird etwas zwingend heiss nur weil es stromdurchflossen...

IhrName9999 30. Jul 2009

Oh Gott ... bitte geh nochmal auf die Grundschule zurück

IhrName9999 29. Jul 2009

Hat da jemand "grober Schwachfug" gesagt? Ich meinte, das kam eben ganz leise rüber ...

Psssss 25. Jul 2009

Das mit dem Fresse halten gilt besonders dann wenn man sich Studi nennt und wahrscheinich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /