USB-Stick mit 256 GByte - aber langsam

Neuer Kapazitätsrekord bei gemächlichem Tempo

Kingston hat den nach eigenen Angaben größten USB-Stick der Welt mit einer Kapazität von 256 GByte vorgestellt. Mit Geschwindigkeiten von 20 MByte/s beim Lesen und 10 MByte/s beim Beschreiben sollte der Einsatz jedoch gut geplant sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Datatraveler 300" fasst 256 GByte und somit das Doppelte der bisher verfügbaren USB-Sticks mit 128 GByte. Bis der neue Kingston-Steckling gänzlich befüllt ist, kann jedoch fast ein ganzer Arbeitstag vergehen. Der Hersteller gibt als Schreibrate 10 Megabyte pro Sekunde an. Die 256 GByte, gerechnet zur Basis 10 wie bei Speichermedien üblich, brauchen so über sieben Stunden, um auf dem Stick zu landen. Zum Auslesen sind immer noch dreieinhalb Stunden nötig.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (w/m/d) mit Schwerpunkt MS 365 / Azure
    XENON Automatisierungstechnik GmbH, Dresden
  2. (Senior) Software Project Manager (m/f/d) Android Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
Detailsuche

Schnellere Sticks, die aber noch nicht in dieser Kapazität angeboten werden, kommen an fixen USB-Chipsätzen auf Schreib- und Leseraten von rund 30 MByte/s. Unter günstigsten Bedingungen erreichen manche Gerät auch 35 MByte/s beim Lesen.

Der neue Stick ist mit 7,7 x 1,7 x 2,3 Zentimetern recht pummelig ausgefallen, was darauf schließen lässt, dass Kingston viele Flash-Bausteine verbaut hat - aber offenbar ohne einen Mehrkanalcontroller, der sie schnell ansteuern könnte. Auf dem Speichermedium ist die Software "Password Traveler" vorinstalliert, die unter Windows ab Version 2000 einen passwortgeschützten Bereich des Sticks vor neugierigen Augen verbergen kann.

Laut Kingston wird der Datatraveler ab sofort an Händler ausgeliefert, die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 775 Euro. Das entspricht 3 Euro pro GByte, was selbst einfache SSDs schon für die Hälfte schaffen - und NoName-Sticks sowieso, diese sind aber noch langsamer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Illegaler 22. Jul 2009

Passen da drei rein?

:-) 21. Jul 2009

Wunderbar, eine Diodenmatrix als ROM, binär adressiert und bestimmter Wortlänge (meist 8...

ME_Fire 21. Jul 2009

Ich find vor allem die Geschwindigkeit super denn so kann ich jedes Mal eine Kaffepause...

Zeitreisender 21. Jul 2009

Ich habe mir den Stick gekauft und werde ihn gleich komplett mit dem neuen PGP http://www...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /