Abo
  • Services:

Microsoft veröffentlicht Linux-Treiber unter der GPL

Hyper-V-Integration für Linux freigegeben

Microsoft hat eine Reihe von Linux-Treibern unter der GPL veröffentlicht. Durch die Treiber wird der Linux-Kernel als Gastsystem für Microsofts Hypervisor Hyper-V optimiert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Insgesamt 20.000 Zeilen Treibercode hat Microsoft an die Linux-Community übergeben. Dabei handelt es sich um Treiber, die im Zusammenspiel mit Microsofts Hypervisor Hyper-V wichtig sind. Hyper-V ist Teil von Windows Server 2008 und unterstützt Linux als Gastsystem. Mit dem LinuxIC genannten Treiberpaket weiß der Linux-Kernel, dass er virtualisiert unter Hyper-V läuft und enthält entsprechende Optimierungen.

 

Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman zeigt sich erfreut über den Schritt. Der Chef des Linux Driver Project gibt an, dem Schritt seien mehrere Monate Diskussionen mit Microsoft vorausgegangen. Da die Treiber nun unter der GPLv2 verfügbar sind, sollen sie schon bald in den drivers/staging/-Zweig des Kernels gelangen. Von dort werden sie in absehbarer Zeit in den Hauptzweig des Linux-Kernels übernommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 54,99€
  3. (-80%) 3,99€
  4. 3,84€

rednose 28. Jul 2009

Hehehe... Das mit dem "wenn wir mal kein Feindbild mehr haben" wird wohl nicht...

Filip 22. Jul 2009

Warum virtualisierst Du nicht gleich auf Hyper-V ? Das ist kostenlos, absolut kompatibel...

Elcat 22. Jul 2009

Ich verstehe diese Emotionalisierung einer Firma auch nicht. "Vertrauen", "Krieg" etc...

Die... 21. Jul 2009

Nun fehlt nur noch md und lvm :/

Richard Rundheraus 21. Jul 2009

Wer die Hardware kontrolliert kontrolliert hat gewonnen. MS will Windows als Server-OS...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /