Abo
  • Services:

Mondforschung mit Google Earth

Google Earth 5.0 um Daten und Informationen zum Mond erweitert

Zum 40. Jahrestag der Mondlandung von Apollo 11 erweitert Google seine Software Google Earth um den Mond. Geschichten rund um das Apollo-Programm setzt Google in einer interaktiven 3D-Darstellung um.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Erde, Weltraum und Mars hält nun auch der Mond Einzug in Google Earth. Um auf die Daten zuzugreifen, muss lediglich Google Earth 5.0 installiert werden, hier steht dann der neue Menüpunkt bereit.

 

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin

Dabei stehen Informationen zu allen Apollo-Missionen in Bildern und Geschichten zur Verfügung. Ebenso stehen Videoaufnahmen und Panoramabilder der Mondoberfläche sowie von den Astronauten gemachte Aufnahmen bereit. Letztere sind im Stil von Googles Street-View-Funktion integriert.

Die Datenschicht Human Artifacts verzeichnet alle Landezonen und robotischen Weltraumfahrzeuge, die auf den Mond gestürzt sind. Gelungen Landungen werden in 3D-Modellen abgebildet, was sich nicht nur auf Projekte der Nasa bezieht. Wer sich an die Hand nehmen lassen will, kann den Mond mit Hilfe von geführten Touren virtuell erforschen.

Die notwendigen Daten erhielt Google von der Nasa und Jaxa, der japanischen Weltraumagentur.

Google Earth 5.0 steht unter earth.google.com/moon zum Download bereit. Wer die Version bereits installiert hat, erhält ohne weitere Installation Zugriff auf die Monddaten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 85,55€ + Versand
  2. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  3. 449€ + 5,99€ Versand

trueQ 21. Jul 2009

Du wirst Google dies sicherlich finanziell sponsern, oder? cu trueQ

eiejiejei 21. Jul 2009

Natürlich ist da noch alles weiß. Die Autos machen zwar ihre Bilder, aber die kommen nie...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /