Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft plant mobiles Xbox-Angebot

Manager spricht über Pläne für mobiles Gaming-Endgerät

Microsoft-Manager Shane Kim hat angekündigt, dass es eine Handheldversion der Xbox oder ein vergleichbares mobiles Gerät geben wird. Der Termin ist allerdings noch ebenso offen wie die konkrete Umsetzung.

Shane Kim, Microsoft
Shane Kim, Microsoft
"Für uns steht die Frage nach dem 'wann' im Vordergrund, denn wenn wir sehr nach einer Handy- oder Handheldlösung gesucht hätten, hätten wir nicht die Ressourcen und Fähigkeiten, uns um Dinge wie sofort verfügbare 1080p HD, Facebook, Twitter oder Project Natal zu kümmern", sagte Shane Kim in einem Interview mit Kikizo. Kim ist bei Microsoft für Strategie und Business Development insbesondere bei der Abteilung Interactive Entertainment zuständig. Es ist ungewöhnlich, dass ein wichtiger Manager wie Kim bei Microsoft so klar sagt, dass das Unternehmen früher oder später in Konkurrenz mit dem Nintendo DS/i, der Playstation Portable und dem iPhone von Apple treten will - bislang hielt sich das Unternehmen in Bezug auf diesen Markt weitgehend bedeckt.

Für Kim steht im Mittelpunkt der künftigen Strategie der Internetdienst Live, der für die Xbox 360 gedacht ist, aber via Internet auch für alle anderen Plattformen zugänglich ist. Kim lässt allerdings offen, wie Microsoft ins Geschäft mit der mobilen Unterhaltung einsteigt: "Machen wir ein eigenes [Handheld-]Gerät, oder entwickeln wir ein eigenes Handy - das ist eine Frage, die das Unternehmen selbst beantworten muss", sagte er und verwies dann noch auf die Möglichkeit, weiter auf Windows Mobile zu setzen. Es sei aber jetzt schon klar, dass zentral im Mittelpunkt Live stehe - über das auf der Xbox 360 schon jetzt der Spielfilm-Download-Anbieter Netflix verfügbar sei und über das demnächst auch Twitter, Facebook und weitere Dienste laufen werden. Dazu kommen noch Angebote von Microsoft selbst, bald etwa Games on Demand.

Anzeige

Handheldgeräte bekommen derzeit immer größere Bedeutung auf dem internationalen Spielemarkt. So hat Marktführer Nintendo von seinem DS/i bislang weltweit rund 106 Millionen Geräte abgesetzt; Microsoft ist der einzige relevante Anbieter einer stationären Konsole ohne portables Gerät. Auf der anderen Seite etablieren sich auch Smartphones immer stärker als Spieleplattform, insbesondere das iPhone von Apple findet rege Unterstützung bei Publishern und Entwicklern.


eye home zur Startseite
tonydanza 20. Jul 2009

http://www.joystiq.com/2009/07/17/shane-kim-talks-mobile-izing-xbox-360-xbox-live-brands/

omfglol!!! 20. Jul 2009

... sieht auf jedem Foto irgendwie total lässig aus ^^.

keinnickeingefa... 20. Jul 2009

ich kauf mir sowas zwar nicht aber konkurrenz ist immer gut :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. flexis AG, Chemnitz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. etwa 8,38€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Funktioniert nicht

    User_x | 03:12

  2. Re: Wenn eMail so kritisch ist....

    User_x | 02:53

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 02:48

  4. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Proctrap | 02:43

  5. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Garrona | 02:40


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel