Abo
  • Services:

Microsoft plant mobiles Xbox-Angebot

Manager spricht über Pläne für mobiles Gaming-Endgerät

Microsoft-Manager Shane Kim hat angekündigt, dass es eine Handheldversion der Xbox oder ein vergleichbares mobiles Gerät geben wird. Der Termin ist allerdings noch ebenso offen wie die konkrete Umsetzung.

Artikel veröffentlicht am ,

Shane Kim, Microsoft
Shane Kim, Microsoft
"Für uns steht die Frage nach dem 'wann' im Vordergrund, denn wenn wir sehr nach einer Handy- oder Handheldlösung gesucht hätten, hätten wir nicht die Ressourcen und Fähigkeiten, uns um Dinge wie sofort verfügbare 1080p HD, Facebook, Twitter oder Project Natal zu kümmern", sagte Shane Kim in einem Interview mit Kikizo. Kim ist bei Microsoft für Strategie und Business Development insbesondere bei der Abteilung Interactive Entertainment zuständig. Es ist ungewöhnlich, dass ein wichtiger Manager wie Kim bei Microsoft so klar sagt, dass das Unternehmen früher oder später in Konkurrenz mit dem Nintendo DS/i, der Playstation Portable und dem iPhone von Apple treten will - bislang hielt sich das Unternehmen in Bezug auf diesen Markt weitgehend bedeckt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Für Kim steht im Mittelpunkt der künftigen Strategie der Internetdienst Live, der für die Xbox 360 gedacht ist, aber via Internet auch für alle anderen Plattformen zugänglich ist. Kim lässt allerdings offen, wie Microsoft ins Geschäft mit der mobilen Unterhaltung einsteigt: "Machen wir ein eigenes [Handheld-]Gerät, oder entwickeln wir ein eigenes Handy - das ist eine Frage, die das Unternehmen selbst beantworten muss", sagte er und verwies dann noch auf die Möglichkeit, weiter auf Windows Mobile zu setzen. Es sei aber jetzt schon klar, dass zentral im Mittelpunkt Live stehe - über das auf der Xbox 360 schon jetzt der Spielfilm-Download-Anbieter Netflix verfügbar sei und über das demnächst auch Twitter, Facebook und weitere Dienste laufen werden. Dazu kommen noch Angebote von Microsoft selbst, bald etwa Games on Demand.

Handheldgeräte bekommen derzeit immer größere Bedeutung auf dem internationalen Spielemarkt. So hat Marktführer Nintendo von seinem DS/i bislang weltweit rund 106 Millionen Geräte abgesetzt; Microsoft ist der einzige relevante Anbieter einer stationären Konsole ohne portables Gerät. Auf der anderen Seite etablieren sich auch Smartphones immer stärker als Spieleplattform, insbesondere das iPhone von Apple findet rege Unterstützung bei Publishern und Entwicklern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

tonydanza 20. Jul 2009

http://www.joystiq.com/2009/07/17/shane-kim-talks-mobile-izing-xbox-360-xbox-live-brands/

omfglol!!! 20. Jul 2009

... sieht auf jedem Foto irgendwie total lässig aus ^^.

keinnickeingefa... 20. Jul 2009

ich kauf mir sowas zwar nicht aber konkurrenz ist immer gut :)


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /