Amazon löscht Orwell-E-Books vom Kindle

Löschung soll in Zukunft nicht mehr vorkommen

Amazon hat zwei E-Books von George Orwell von den Kindle-Geräten seiner Kunden gelöscht. Die betroffenen Bücher seien illegale Kopien gewesen, so Amazon. In Zukunft will Amazon aber keine gekauften E-Books mehr von den Geräten entfernen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ausgerechnet die E-Book-Fassung der beiden Bücher "1984" und "Animal Farm" des Briten George Orwell hat Amazon am Freitag von den Kindle-Geräten gelöscht. Das berichtet die New York Times.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  2. Requirements Engineer als Business Analyst (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Biberach, Karlsruhe, Köln, Stuttgart
Detailsuche

Die betroffenen Bücher seien von der Firma MobileReference in den Kindle-Store eingestellt worden, die nicht die Rechte daran besitzt, sagte ein Amazon-Sprecher der New York Times. Der Rechteinhaber habe Amazon darauf aufmerksam gemacht, woraufhin die Löschfunktion zum Einsatz kam, um die E-Books von den Geräten der Kunden zu entfernen. Die Kunden bekommen den Kaufpreis zurückerstattet.

Die Reaktionen blieben nicht aus: In Amazons Kindle-Forum finden sich diverse empörte Kommentare. Auch Amazon ist sich offenbar bewusst, dass das kein kluger Schachzug war. In Zukunft will Amazon seine Löschmöglichkeit nicht mehr verwenden, erklärte Amazon der Zeitung.

Laut New York Times hat Amazon vermutlich schon in der Vergangenheit gekaufte E-Books von den Kindles gelöscht. Dies soll etwa bei den digitalen Fassungen von Harry Potter vorgekommen sein. Allerdings scheinen nicht einmal die allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Kindle Amazon zu gestatten, Bücher nach dem Kauf zu löschen. Dort wird nämlich ein unbegrenztes Nutzungsrecht zugesichert.

Der Vorfall verdeutliche, wie wenig Rechte ein Kunde habe, wenn er ein E-Book bei Amazon kaufe, sagte Bruce Schneier, Sicherheitschef der British Telecom und anerkannter Sicherheitsexperte, der New York Times.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
    Clubhouse
    3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

    Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Der Kaiser! 13. Dez 2009

Agreed! xD

Der Kaiser! 26. Sep 2009

Der Kaiser! 26. Sep 2009

Stasi?

Der Kaiser! 21. Jul 2009

Interessante Ansicht. :)

Captain 20. Jul 2009

Ich kann es nicht mehr lesen, also für mich liegt da eine erhebliche Störung vor...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Spiele heute bei Amazon im Angebot (u. a. Battlefield V 5,99€, Fifa 21 19,99€ und Dead Space 3 9,99€) • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /