Abo
  • Services:

Symbian Horizon soll Anwendungen an App Stores verteilen

Stiftung startet Entwicklerprogramm

Statt eines zentralen Shops soll künftig Horizon der Anlaufpunkt für Symbian-Entwickler sein. Die Symbian Foundation will so die besten Programme auf den Markt bringen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Symbian Horizon funktioniere ähnlich wie ein Verlag oder ein Plattenlabel, heißt es von der Symbian Foundation. Entwickler können ihre Programme bei Horizon einreichen. Die Symbian Foundation will die besten Programme auswählen und sie auf den Markt bringen - indem sie an die bereits vorhandenen Symbian-Shops verteilt werden.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. init SE, Karlsruhe

Für die Publizierung durch Horizon sollen den Entwicklern keine Kosten entstehen. Die Symbian Foundation will Programmierern beispielsweise auch dabei helfen, ihre Anwendungen zu übersetzen. Derzeit werde mit sieben Symbian-Shops diskutiert. Partnerschaften mit Nokias Ovi Store und AT&T Media Mall seien bereits beschlossen.

Den Signierungsprozess für Symbian-Anwendungen will die Stiftung überarbeiten, so dass Entwickler ihre Programme möglichst schnell veröffentlichen können. Widgets sollen etwa nicht mehr zertifiziert werden müssen. Vornehmlich sollen Entwickler Programme für die aktuelle Symbian^1-Plattform einreichen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

blaustein 25. Jul 2009

du sagst es! hoffentlich ändern sie auch an der Signierung was...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /