Abo
  • Services:
Anzeige

Mono nutzt LLVM als Compiler

Unterstützung vorerst nur im Entwicklungszweig verfügbar

Die freie .Net-Implementierung Mono kann jetzt auch den alternativen Compiler LLVM verwenden. Mono profitiert so von den Optimierungen in LLVM. Allerdings ist LLVM langsamer als der integrierte JIT-Compiler.

Die aktuelle Entwicklungsversion von Mono ist in der Lage, die LLVM Compiler Infrastructure anstatt des integrierten Just-in-Time-Compilers (JIT) zu verwenden. Mono soll von den LLVM-Optimierungen profitieren, schreibt Mono-Chefentwickler Miguel de Icaza in seinem Blog. So erhöht sich beispielsweise der SciMark-Wert von 482 auf 610.

Anzeige

Allerdings sei LLVM keine Lösung für jeden Zweck, so de Icaza. Gegenüber dem JIT-Compiler benötigt LLVM mehr Zeit und Speicher. Für Desktopanwendungen wie Banshee sei LLVM nicht unbedingt besser, ASP.Net-Anwendungen profitierten hingegen sehr.

In seinem Blog erklärt de Icaza, wie die LLVM-Unterstützung für Mono eingerichtet wird.


eye home zur Startseite
kompilierer 19. Jul 2009

Also bei mir dauert es auf einem Notebook mit Celeron-M mit 2 GHz zwischen 15 und 30...

Zahnarzthelferi... 18. Jul 2009

Der Blog ist auch kein Micky Maus Ersatz.

Linker 18. Jul 2009

Nein, beim compiling und linking hast Du nur wenige gleichförmige Transformationen. D.h...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  3. Basler AG, Ahrensburg
  4. Robert Bosch GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 8,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Nur per Hammer angreifbar

    thinksimple | 18:43

  2. Re: und die anderen 9?

    JackIsBlack | 18:40

  3. Re: Ich habe es nicht verstanden!

    ikhaya | 18:35

  4. Re: hmmm

    DarioBerlin | 18:25

  5. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 18:08


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel