Abo
  • Services:

Playstation 3 kann Gesichter erkennen

Mit verfügbaren Kameras und neuer Software soll PS3 Gesichter analysieren können

Gesichtserkennung ist eines der Kernelemente des kommenden Microsoft-Projekts "Natal". Jetzt hat Playstation-3-Entwicklungschef Kish Hirani bekanntgegeben, dass seine Konsole ebenfalls Nasen, Augen und ein Lächeln erkennen kann - und zwar mit bereits erhältlicher Hardware.

Artikel veröffentlicht am ,

Playstation Eye
Playstation Eye
Die Playstation 3 kann künftig zusammen mit der bereits erhältlichen Eye-Kamera Daten aus Gesichtern analysieren und so Nasen, Augen, das Geschlecht und Alter des Gegenübers sowie die Stimmung - etwa ein Lächeln - erkennen, sagte Kish Hirani, bei Sony Computer Entertainment Europa für die Hardwareentwicklung zuständig, laut Gamasutra.com auf einer Konferenz im englischen Brighton. Sein Unternehmen will Spieleproduzenten zusätzliche Bibliotheken für Entwicklungsumgebungen anbieten, mit deren Hilfe die Gesichtserkennung künftig unterstützt wird.

 

Damit würde die Playstation 3 eines der Elemente des Project Natal, das Microsoft auf der E3 angekündigt hatte, ohne weitere Hardware unterstützen. Ob das Feature auf der PS3 besser, schlechter oder gleich gut funktionieren wird wie auf der Xbox 360, ist bislang unklar. Hirani habe das System auf der Entwicklerkonferenz nicht live vorgestellt, so Gamasutra.com. Im Mittelpunkt seiner Präsentation habe das bereits auf der E3 vorgestellte Bewegungserkennungssystem gestanden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

elmero 26. Okt 2009

ich rate jedem ne ps 3 wenn er abends spielen will ohne das sein nachbar ihm an den hals...

Hotohori 17. Jul 2009

Ich stell mir gerade vor "Bitte geben sie ihr Geschlecht an, es konnte nicht erkannt...

Hotohori 17. Jul 2009

Nunja, Natal soll ja laut xbox.com einen extra Prozessor haben, damit alle Berechnung...

Richard Rundheraus 17. Jul 2009

Die einzig wahre Heizplatte.

Analyst 17. Jul 2009

Und?


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /