• IT-Karriere:
  • Services:

Fördergeld für Autobetriebssystem

1,8 Millionen Euro für Projekte der TU Berlin

Die Technische Universität Berlin hat 1,8 Millionen Euro aus dem Berliner Zukunftsfonds erhalten. Davon geht ein Teil auch an VirtuOS - ein Betriebssystem für den Einsatz in Automobilen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VirtuOS wird von einem Berliner Unternehmen mit der TU Berlin und dem Fraunhofer-Institut für Rechnerarchitektur und Softwaretechnik entwickelt. Es ist als Betriebssystem für den Einsatz in Automobilen gedacht und unterstützt den AUTOSAR-Standard. Es soll nun um sicherheitskritische Eigenschaften erweitert werden. Dabei setzen die Entwickler Virtualisierung ein, um auch nicht sicherheitsrelevante Anwendungen wie Infotainmentprogramme laufen lassen zu können.

Insgesamt hat die TU Berlin aus dem Zukunftsfonds des Landes Berlin 1,8 Millionen Euro erhalten. Neben VirtuOS kommt dieses Budget den Projekten "ELS - Energieoptimiertes Leit- und Störfallmanagement", "IT-gestützte Methoden für die Gestaltung von Bauprozessen" sowie "Virtual Specimen Scout" zugute.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 6,99€
  2. (-67%) 19,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. (-55%) 4,50€

ofenrohr 19. Jul 2009

Haha, der ist gut. Noch nicht so gelacht heute. :)

smtp2.0 18. Jul 2009

Das mit den Updates ist gar nicht so weit weg: "AutoOS1.4 wird nur bis 11/2012 gepflegt...

Himmerlarschund... 17. Jul 2009

... folgende Geschichte / Urban Legend http://www.feierideen.de/sonstige/son2-046.html

blablub 17. Jul 2009

Er meinte wohl "NUR noch nach links oder NUR noch nach rechts".

Jossele 17. Jul 2009

ROFL!!!!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /