Abo
  • Services:

Uzbl - Browser im Unix-Stil

Browser zeigt Webseiten, nichts weiter

Ein Browser nach Unix-Philosophie, das ist die Idee hinter Uzbl. Der Browser ist entsprechend minimal gehalten und beschränkt sich auf das Darstellen von Webseiten. Alles andere, und das beinhaltet auch die Eingabe einer URL, wird über externe Scripte abgewickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Uzbl wird unter Maßgabe der Unix-Philosophie entwickelt: "Schreibe Computerprogramme so, dass sie nur eine Aufgabe erledigen und diese gut machen. Schreibe Programme so, dass sie zusammenarbeiten. Schreibe Programme so, dass sie Textdateien verarbeiten, denn dies ist eine universelle Schnittstelle."

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Pirmasens

So kommt der Browser mit einem minimalen grafischen Interface daher. Das Wechseln der dargestellten URL, das Laden und Speichern von Bookmarks, das Speichern der History oder Downloads muss über externe Scripte abgewickelt werden. Die zu schreiben überlassen die Entwickler jedem einzelnen Nutzer.

Kontrollierbar ist der Browser über Dinge wie Fifo, Socket-Dateien, die Standardeingabe (stdin) oder Tastatur. Die Tastaturbelegung kann vielfältig angepasst werden, beispielsweise um vim oder Emacs zu entsprechen. Daten und Konfigurationsdateien werden in Textdateien gespeichert. Dabei wird zwischen den Modi Kommando und Einfügen unterschieden. Zum Ausfüllen von Formularen ist beispielsweise der Einfügen-Modus notwendig.

Uzbl liegt derzeit in Form einer ersten Alphaversion vor. Sie bringt unter anderem ein JavaScript-Objekt mit, um Kommandos auszuführen, und unterstützt bidirektionale Sockets. Technisch basiert Uzbl auf WebKit, genau genommen auf WebKitGTK+.

Uzbl steht unter uzbl.org im Quelltext und in Form von Paketen für Arch Linux zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€

RobM 23. Jul 2009

Ich finde es immer wieder erstaunlich pseudo-fundierte Meinungen von Leuten zu hören...

Flocke 21. Jul 2009

Ok, war eigentlich die Antwort auf ´n anders Thema aber egal ^^

Der Kaiser! 17. Jul 2009

Noch!

Der Kaiser! 17. Jul 2009

Der Kaiser! 17. Jul 2009

Deswegen gibt es ja parallel-Entwicklungen*.. *http://code.google.com/p/arora/ *http...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /