Abo
  • IT-Karriere:

ARD zeigt auch Tatort und DTM in HD

Showcase auf eigenem HD-Sender während Leichtathletik-WM

Auf seinem vor kurzem aufgeschalteten Sender "Das Erste HD" will die ARD nicht nur die Leichtathletik-WM in hochaufgelösten Bildern zeigen. Auch einige Eigenproduktionen sowie die deutsche Tourenwagen-Meisterschaft werden im neuen Format übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die ARD erklärte Golem.de, das HD-Showcase solle wie frühere derartige Aktionen auf dem Sender EinsFestival HD zeitlich befristet bleiben. Während der Leichtathletik-WM in Berlin vom 15. bis 23. August 2009 wird das reguläre Programm des Senders "Das Erste" hochgerechnet in HD im Format 720p auf dem neuen Sender 'Das Erste HD' ausgestrahlt. Neben dem Sportereignis gibt es dabei aber auch einige andere Sendungen in nativem HD zu sehen.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt

Die ARD nannte dafür unter anderem den Tatort "Der Tote vom Straßenrand" am 16. August um 20 Uhr, der aber schon aus dem Jahr 2007 stammt. Auch der Spielfilm "Irene Huss, Kripo Göteborg - Der erste Verdacht" von 2008 soll am 15. August um 22:30 Uhr in nativem HD ausgestrahlt werden. Neben der Leichtathletik-WM wird mit dem 6. Lauf der DTM vom Nürburgring am 16. August ab 13:45 Uhr eine weitere Sportveranstaltung live übertragen.

Dann wird sich auch zeigen, ob die von den öffentlich-rechtlichen Sendern propagierte Überlegenheit des umstrittenen Formats 720p bei schnellen Bewegtbildern deutlich zum Tragen kommt.

Das vollständige Programm der nativen HD-Sendungen hat die ARD auf ihren Webseiten noch nicht veröffentlicht, es findet sich aber zusammen mit dem Angebot von EinsFestival HD und ZDF HD für den gleichen Zeitraum auf den Seiten von Digitalfernsehen.de.

Den Regelbetrieb ihrer HD-Sender wollen ARD und ZDF weiterhin erst im Februar 2010 zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver aufnehmen. Davor sind weitere Showcases zur IFA und zu Weihnachten geplant.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 279,90€

raumundzeit 17. Jul 2009

HD und MPEG2 gibt es schon lange nicht mehr, seit DVB2 festgelegt ist, ist in diesem...

mensch 17. Jul 2009

ich traue keiner statistik die ich nicht selbst fälschte

Rodd 17. Jul 2009

...so eine Sch.... ich kapier ned warum die nicht einfach anfangen zu senden. Das...

traumel20 17. Jul 2009

In Deutschland herrscht wirklich drittes Welt Niveau was HD Signale angeht. Wenn man sie...

Grim 16. Jul 2009

der Tatort wird seit eh und jeh auf 16mm Film gedreht. Man wird diese wahrsch. schon...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    •  /