Abo
  • Services:
Anzeige

Kernel-Updates unter Ubuntu ohne Neustart

Ksplice Uptrack gestartet

Die Software Ksplice steht jetzt für Ubuntu als kostenloser Dienst zur Verfügung. Damit lassen sich Sicherheitsupdates für den Linux-Kernel einspielen, ohne dass anschließend ein Neustart des Systems nötig ist.

Ksplice wurde am Massachusetts Institute of Technology entwickelt. Mittlerweile haben die Programmierer eine Firma gegründet, um ihren Dienst weiterzuentwickeln. Ksplice ermöglicht es, Sicherheitsupdates für den Kernel ohne Neustart einzuspielen.

Anzeige

Das ist besonders in Serverumgebungen interessant. Denn normalerweise ist ein Neustart bei Änderungen am Kernel erforderlich. Und während des Systemstarts sind die auf dem Server laufenden Dienste nicht erreichbar. Ksplice soll dabei mit jedem Linux-Kernel 2.6.x funktionieren, auch wenn dieser spezielle Patches enthält. Auch in virtuellen Maschinen soll Ksplice arbeiten. Nach Angaben der Entwickler haben sich so 88 Prozent aller in letzter Zeit für den x86-Kernel veröffentlichten Sicherheitsupdates mit Ksplice ohne Neustart einspielen lassen, ohne dass dafür neuer Code geschrieben werden musste. Bei anderen Patches mussten die Ksplice-Entwickler etwas Code schreiben, damit die Änderungen mit ihrer Technik aktiviert werden können.

Ksplice vergleicht dafür den laufenden Kernel mit den in Patchform vorliegenden Änderungen und speist diese dann über den Speicher ein. Mit Ksplice Uptrack steht der Dienst Nutzern von Ubuntu 9.04 jetzt zum Ausprobieren zur Verfügung. Dafür muss nur das von Ksplice zur Verfügung gestellte DEB-Paket installiert werden. Die Entwickler erklären in einer Anleitung, wie das System anschließend bedient wird.

Das Unternehmen Ksplice hat zudem gerade 100.000 US-Dollar von der National Science Foundation erhalten. Das Geld soll in die Weiterentwicklung der Technik investiert werden.


eye home zur Startseite
Der Kaiser! 28. Jul 2009

Sind die mit Schokostückchen? :P

Verwundert 17. Jul 2009

Warum beantwortest du nicht erstmal die Frage Willst du nicht? Klar, würde ja auch ein...

Verwundert 17. Jul 2009

Und genau das kann man sich hiermit sparen du Tiefflieger

e-user 17. Jul 2009

Wie kommst Du darauf? Ich bin Fedora-Projektmitglied (outing ;) und mir ist nichts in...

Stefan9988 16. Jul 2009

Allerdings! Und, wann man es nicht manuell neu startet, tut es das von ganz alleine. Was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SAACKE GmbH, Bremen
  2. PTV GROUP, Karlsruhe
  3. State Street Global Exchange, Frankfurt
  4. Aligia GmbH über ACADEMIC WORK, Ingolstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 179,99€
  3. 619,00€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ab 664€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Hoversurf

    Hoverbike Scorpion-3 ist ein Motorradcopter

  2. Rubbelcard

    Freenet-TV-Guthabenkarten gehen in den Verkauf

  3. Nintendo

    Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein

  4. Noch 100 Tage

    Unitymedia schaltet Analogfernsehen schrittweise ab

  5. Routerfreiheit

    Tagelange Störung bei Aktivierungsportal von Vodafone

  6. Denverton

    Intel plant Atom C3000 mit bis zu 16 Goldmont-CPU-Kernen

  7. Trotz Weiterbildung

    Arbeitslos als Fachinformatiker

  8. Klage gegen Steuernachzahlung

    Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

  9. 3D Studio

    Nvidia spendiert Qt Hunderttausende Zeilen Code

  10. Horizon Zero Dawn im Test

    Abenteuer im Land der Maschinenmonster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
München: Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
München
Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Kernfusion: Angewandte Science-Fiction
Kernfusion
Angewandte Science-Fiction
  1. Kernfusion Wendelstein 7-X funktioniert nach Plan

MX Board Silent im Praxistest: Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
MX Board Silent im Praxistest
Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  1. MX Board Silent Mechanische Tastatur von Cherry bringt Ruhe ins Büro
  2. Smartphone TCL will neues Blackberry mit Tastatur bringen
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Re: Radikaler Gedanke

    torrbox | 00:26

  2. Re: Fachinformatiker/DevOp (Linux) in München...

    David64Bit | 00:25

  3. Re: Biete Job für Linux-Profi in Bremen

    bjs | 00:19

  4. Re: Positiv betrachtet: preiswert Speicher erweitern

    nolonar | 00:17

  5. Re: Jemanden zu finden der weiß was er tut ist...

    Neuro-Chef | 00:16


  1. 18:30

  2. 18:14

  3. 16:18

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 15:00

  7. 14:45

  8. 14:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel