Abo
  • Services:

Bill Gates: Project Natal auch für Windows

Gesten- und Stimmerkennungssystem soll Mitte 2010 erscheinen

Bislang hat Microsoft sein "Project Natal" nur für die Xbox 360 vorgestellt - aber das Unternehmen hat offenbar noch mehr damit vor: Laut Bill Gates soll es auch mit Windows zum Einsatz kommen. Außerdem nennt der Ex-MS-Chef erstmals den Termin, an dem Natal auf den Markt kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Project Natal, Präsentation E3
Project Natal, Präsentation E3
"Guten Morgen Computer", und dazu ein freundliches Nicken - solcherlei Szenen soll die Gesten-, Gesichts- und Bewegungserkennung, die Microsoft unter dem Projektnamen Natal entwickelt, laut Bill Gates auch auf Windows ermöglichen. Bislang hat sein Unternehmen das System nur als Zusatz für die Xbox 360 präsentiert. Im Interview mit Cnet hat Gates erklärt, dass Natal von Microsoft Research gestartet wurde und sich inzwischen sowohl die Xbox- als auch die Windows-Abteilungen mit der weiteren Entwicklung befassen würden.

 

Stellenmarkt
  1. Berufsförderungswerk Leipzig, Leipzig
  2. ASYS Group - ASYS Automatisierungssysteme GmbH, Dornstadt bei Ulm

Gates versteht Natal im Zusammenhang mit Windows vor allem als ein System, das Onlinemeetings und andere Büroaufgaben erleichtert. Auf der Xbox 360 möchte es Microsoft nach bisherigen Angaben als eine Art "Xbox 360, Version 2.0" vermarkten.

 

Sogar einen Zeitrahmen nennt Gates, zu dem Project Natal für die Xbox 360 auf den Markt kommt - was Microsoft bislang tunlichst vermieden hat. Seinen Angaben zufolge erscheint das "Kamerading" in etwas mehr als einem Jahr, was auf eine Veröffentlichung im Spätsommer 2010 hindeutet.

Project Natal verfügt über eine RGB-Kamera, einen Tiefensensor sowie über Raumklangmikrofone. Anders als 2D-Kameras und 2D-Kontroller kann es Körperbewegungen in 3D aufnehmen und erfassen, während es zeitgleich auf Befehle, Richtungsänderungen und sogar Veränderungen in der Stimmlage und Gesichtsausdrücke reagieren kann. Der Sensor soll nicht abhängig von den Lichtverhältnissen sein und das System über ein weitgehendes Verständnis für Sprachbefehle verfügen. Microsoft hat das System erstmals Anfang Juni 2009 auf der Spielemesse E3 in Los Angeles vorgestellt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. 339€ (Bestpreis!)
  3. 92,99€

ksjfd 28. Mai 2010

Euch muss man mal richtig auf's Maul hauen, damit jeder bei sich bleibt!

DerAkademiker 22. Jul 2009

Du bist dumm. Google zahlt auch u.A. an Mozilla damit Google die standard searchengine...

feierabend 17. Jul 2009

Also sagen wir mal, die Computer Bild Spiele ist normalerweise nicht die Beste Quelle für...

oweiaoweia 17. Jul 2009

Und du scheinst ziemlich dumm zu sein, wenn du die paar Posts da oben nicht verstehst.

WindowsLöschung... 17. Jul 2009

Vollkommen richtig. Als Microsoft noch an der Entwicklung von OS2 beteiligt war und als...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019)

Das Xperia 1 ist Sonys neues Oberklasse-Smartphone. Es ist das erste Xperia-Smartphone mit einer Triple-Kamera. Das Display im 21:9-Format sorgt für ein schmales Gehäuse. Im Juni 2019 soll das Xperia 1 zum Preis von 950 Euro erscheinen.

Sony Xperia 1 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Stadia ausprobiert: Um die Grafikoptionen kümmert sich Google
Stadia ausprobiert
Um die Grafikoptionen kümmert sich Google

GDC 2019 Beim Ausprobieren und im Gespräch mit Entwicklern wird immer klarer: Stadia von Google ist als eigenständige Plattform zu verstehen und nicht als simpler Streamingdienst. Momentan kommt für das Bild noch der Codec VP9 zum Einsatz.
Von Peter Steinlechner


      •  /