Google Kalender mit neuen Funktionen

Experimentelle Erweiterungen für mehr Bedienkomfort

Google hat seine Kalenderanwendung testweise mit neuen Funktionen ausgestattet. Darunter sind so praktische Dinge wie Dateianhänge für Termine und eine Weltzeituhr für internationale Projektteams.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neuen Funktionen im Google Kalender befinden sich unter dem Settings-Menü im Register "Labs". Sie können einzeln aktiviert werden und bringen insgesamt sechs Neuerungen mit sich.

Stellenmarkt
  1. Lead Data Architect (d/m/w)
    TeamBank AG, Nürnberg
  2. Expertinnen / Experten (m/w/d) in Automotive-IT für die operative Einsatztechnik
    Bundesamt für Verfassungsschutz, Köln
Detailsuche

Die wohl interessanteste Funktion ist unter "Attach a Document" zu finden. Damit können Terminen Texte, Tabellenkalkulationen und Präsentationen aus den Google-Anwendungen angehängt werden. Damit diese von Dritten auch eingesehen werden können, müssen neben der Kalenderfreigabe auch in Google "Texte und Tabellen" die Zugriffsrechte entsprechend gesetzt werden.

Mit der Weltzeituhr können Meetings, die über verschiedene Zeitzonen hinweg gehen, besser abgestimmt werden. Mit der Zeitnavigation ist der direkte Sprung zu einem ausgewählten Datum wesentlich leichter als über die Kalenderblätter, die Google von Hause aus anbietet.

Die Funktion "Next Meeting" zeigt die verbleibende Zeit bis zum nächsten Termin an, der in Google Kalender eingetragen ist. Bei aktivierter Kalenderfreigabe kann der Nutzer mit der Funktion "Free or Busy" erkennen, ob der Teamkollege gerade einen Termin wahrnimmt oder ansprechbar ist. Die mit Abstand unwichtigste Neuheit in Google Kalender erlaubt den Austausch des Hintergrundbildes. Das Ersatzbild wird in den Einstellungen unter dem "General"-Reiter heraufgeladen.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wird Google Kalender mit deutschsprachiger Oberfläche verwendet, muss diese zunächst über die Einstellungen auf englische Anzeigesprache geändert werden, um die neuen Labs-Funktionen zu sehen. Google behält sich vor, die Labs-Funktionen jederzeit wieder einzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


myElrond 16. Jul 2009

Zu Outlook mit dem Google eigenen Sync Tool http://www.google.com/support/calendar/bin...

xsosos 16. Jul 2009

http://docs.google.com/support/bin/answer.py?hl=en&answer=82366

googlefreak 16. Jul 2009

Du musst unter Einstellungen die Sprache auf Englisch stellen!

Fedora-User 16. Jul 2009

Wenn man im Googles Social-Network Orkut angemeldet ist, werden die Geburtstage der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /