Abo
  • Services:
Anzeige

Einsteiger-SSD liest Daten mit 160 MByte/s

Günstiger Preis durch JMicron-Controller

Mit der Maxflash-SSD will die Firma Memorysolution eine günstige SSD anbieten, die nicht nur einen SATA-, sondern auch einen USB-Anschluss bietet. Um den niedrigen Preis zu ermöglichen, gibt es sie allerdings nur mit 64 GByte Speicherkapazität. Außerdem ist ein günstiger JMicron-Controller verbaut.

Die Memorysolution-Maxflash-SSD mit 64 GByte Speicherkapazität ist ein auf MLC-Flash basierendes und besonders günstiges Modell. Der Preis soll bei 135 Euro liegen. Sie ist damit etwas teurer als Kingston SSDNow V, die ebenfalls auf günstigen MLC-Flashspeicher setzt.
Gemeinsam haben die beiden SSDs von Memorysolution und Kingston auch den 2,5-Zoll-Formfaktor und den Controller von JMicron, die in Tests schon öfter negativ aufgefallen sind. Die Leistungsdaten unterscheiden sich bei Kingston und Memorysolution jedoch. Während die Kingston-SSDs Daten mit maximal 100 MByte/s lesen können, soll die Maxflash-SSD 160 MByte/s übertragen können. Beim Schreiben ist jedoch die Kingston-SSD mit 80 MByte/s gegenüber 70 MByte/s bei der Maxflash im Vorteil.

Anzeige

Die Maxflash-SSD besitzt neben dem SATA-3Gb-Anschluss auch einen Mini-USB-Port als Alternative. Damit kann das Laufwerk vor dem Einbau schon an einem anderen PC mit Daten versehen werden. Außerdem befinden sich 64 MByte Cache als Puffer auf dem Laufwerk. Die elektrische Leistungsaufnahme soll bei 0,6 Watt liegen. Memorysolutions nennt auch die üblichen Vorteile der SSD-Technik: Die SSD soll Erschütterungen bis 1.500 G überstehen können und arbeitet geräuschlos.

Der Hersteller gibt drei Jahre Garantie auf die SSD, die bereits verfügbar sein soll.


eye home zur Startseite
spanther 16. Jul 2009

Random Write? Wieso ist das ein Flaschenhals? Er nutzt halt Zellen die weniger oft...

nate 16. Jul 2009

Wenn du eine SSD mit JMicron-Controller hast, mein Beileid. Die gewöhnlichen (S)ATA...

adriano 15. Jul 2009

200€ für 80GB, dank 34nm http://geizhals.at/eu/?fs=intel+ssd&in= Meine persönliche...

Mementox 15. Jul 2009

Ist das schon der neue Jmicron Controller? Der alte soll doch nicht so dolle sein.

ich auch 15. Jul 2009

...du sparst mit billigteilen den letzten Euro, produzierst dadurch aber kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Regierung von Oberbayern, München
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 79,98€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Nvidia hat keinerlei Respekt

    486dx4-160 | 00:27

  2. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    DerDy | 00:25

  3. Re: Ist doch alles "kostenlos"

    FreierLukas | 00:18

  4. Re: Ich hätte gerne eine schnelle Leitung

    DerDy | 00:14

  5. Auch wenn der Standortdienst abgeschaltet ist?

    sss123 | 00:11


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel