Abo
  • Services:

Microsoft eröffnet App Store im Herbst 2009

Entwickler können Anwendungen Ende Juli 2009 einreichen

Microsoft will seinen App Store für Windows-Mobile-Anwendungen im Herbst 2009 starten. Entwickler können ihre Programme ab dem 27. Juli 2009 einreichen. Microsoft prüft die Anwendungen vor der Veröffentlichung.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Onlineshop Windows Marketplace for Mobile wird im Herbst 2009 eröffnet, wenn auch Windows Mobile 6.5 erscheint. Das gab Microsoft auf seiner Partnerkonferenz in New Orleans bekannt. Über den Shop werden Anwender Programme für das neue Windows Mobile kaufen können. Erhältlich sein sollen Spiele, Entertainmentanwendungen und auch Geschäftsprogramme im eigenen Business-Center-Bereich.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart

Entwickler haben bereits ab dem 27. Juli 2009 die Möglichkeit, ihre Programme für den Marktplatz einzureichen. Microsoft zertifiziert diese dann. Sollte das Unternehmen ein Programm ablehnen, soll es eine ausführliche Begründung geben, so dass Entwickler die genannten Probleme korrigieren können.

Wie auch bei Apples App Store ist Microsoft an den Umsätzen beteiligt. Microsoft behält 30 Prozent, 70 Prozent fließen an den Entwickler. Die Preisgestaltung können die Anbieter frei wählen, sie können auch Software kostenlos über den Windows Marketplace for Mobile vertreiben.

Bis Ende 2009 soll der Windows Marketplace dann auch für Nutzer von Windows Mobile 6.0 und 6.1 öffnen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

dideldum2 16. Jul 2009

So wie der MusicPlayer, so wie die eigene Musikverkaufsplatform, so ein Flop wird auch...

develin 16. Jul 2009

Naja per se ist das ja garnicht so uebel und im Prinzip machen es ja die anderen Systeme...

Geschäftsidee 16. Jul 2009

@ Dich lies Dir mal den Artikel "Bill Gates: ChromeOS ist nur ein weiteres Linux" von...

Overlord 16. Jul 2009

Gut, wer lesen kann ist klar im Vorteil... auf bei der beiligen Speicherkarte ist ein...

RaiseLee 15. Jul 2009

Ich bin zwar kein Apple-Jünger aber das ist ja sowas von 1 zu 1 von Apple abgekupfert...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /