Abo
  • Services:

Youtube erklärt den Internet Explorer 6 für veraltet

Unterstützung für den veralteten Browser wird eingestellt

Stück für Stück will das Videoportal Youtube die Unterstützung für den Internet Explorer in der Version 6 einstellen. Besuchern rät das Portal, auf einen modernen Browser umzusteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nutzer des Internet Explorer 6 müssen beim Videoportal Youtube in Zukunft damit rechnen, dass der Browser nicht mehr alles anzeigt. Youtube will die Unterstützung des Microsoft-Browsers langsam, aber sicher einstellen.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Das Portal versucht nun, die Nutzer dazu zu bewegen, auf einen aktuellen Browser umzusteigen. Youtube empfiehlt den Internet Explorer 8, Mozillas Firefox oder den Chrome-Browser des Mutterkonzerns Google.

Welche Einschränkungen es geben wird und wann Youtube damit anfangen wird, ist noch nicht bekannt. Youtube arbeitet zwar an neuen Webtechnologien, wie an der HTML-5-Demo des Portals zu erkennen ist. Doch selbst der Internet Explorer 8 würde damit nicht zurechtkommen, weil er HTML 5 nicht unterstützt. Soweit kann Youtube also noch nicht gehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

X_FISH 17. Dez 2009

Wobei die Frage vermutlich lautet: Was ist für den individuellen User das größere...

kikimi 13. Aug 2009

Toleranz muss man sich verdienen. Ich hab nichts dagegen, wenn mehere Browser um...

request.wait() 12. Aug 2009

Schön das es solch Meinungen noch gibt. Nur mal so am Rande, Windows (ca 89 %) ist und...

MS$-Fan 16. Jul 2009

Ich kann nicht begreifen, wie man einer Web-Anwendung erlauben kann, die gesamte Message...

Hans_Dieter_Rof... 16. Jul 2009

...der IE6 wird dieses Jahr 8! Wieso sollte man einen solch alten Browser überhaupt noch...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /