Abo
  • Services:

EU frisst Intels Gewinn

Intel macht Erholung im PC-Markt aus

Intel meldet ein Umsatzplus für das zweite Quartal 2009 von 12 Prozent, verglichen mit dem ersten Quartal, und resümiert: Der PC-Markt verbessert sich wieder. Dennoch weist Intel einen Verlust aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 8 Milliarden US-Dollar Umsatz erzielte Intel im zweiten Quartal 2009, das ist ein Zuwachs von 12 Prozent gegenüber dem ersten Quartal. Stärker wuchs der Umsatz vom ersten zum zweiten Quartal letztmals 1988. Im Vergleich zum Vorjahr liegt Intels Umsatz 1,4 Milliarden US-Dollar niedriger.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Ohne Einmaleffekte läge der Quartalsgewinn bei 1 Milliarde US-Dollar, der operative Gewinn bei 1,4 Millionen US-Dollar. Dennoch weist Intel einen operativen Verlust von 12 Millionen US-Dollar und einen Nettoverlust von 398 Millionen US-Dollar aus. Schuld ist die von der EU verhängte Strafe von 1,06 Milliarden Euro wegen wettbewerbsschädlichen Verhaltens. Intel hat Berufung gegen die Strafe eingelegt und rechnet mit einem jahrelangen Rechtsstreit.

Die aktuellen Quartalszahlen weisen auf eine Erholung im PC-Markt hin, kommentiert Intel-Chef Paul Otellini. Für das zweite Halbjahr 2009 rechnet er mit einem Anziehen des Geschäfts.

Für den Umsatzzuwachs sorgte vor allem der Verkauf von Prozessoren, obwohl der durchschnittliche Verkaufspreis je Prozessor leicht sank. Das gilt auch dann, wenn man die billigen Atom-Prozessoren herausrechnet. Mit diesen Netbook-CPUs setzte Intel 362 Millionen US-Dollar um, 65 Prozent mehr als im ersten Quartal.

Für das dritte Quartal erwartet Intel einen Umsatz von 8,5 Milliarden US-Dollar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Pavilion Gaming 32 HDR für 369€ + Versand - Bestpreis!)
  2. 699€ + Versand (PCGH-Preisvergleich ab 755€)
  3. (u. a. Oculus Go 32GB/64 GB für 149,90€/199,90€ inkl. Versand - Bestpreis!)

AdVenture... 23. Jul 2009

Lesen. Verstehen. Kann doch nicht so schwer sein? Nur 12% Wachstum ist eindeutig zu...

Kritiker 18. Jul 2009

EU, wenn ich das schon höre! EU ist ein Euphemismus. Wer regiert in der EU? Frankreich...

Wohlhabender... 16. Jul 2009

Solche externalitäten machen nur den vollkommenen Markt kaputt!

Darioo 15. Jul 2009

Wenns die EU nicht geben würde, würden halt einzelne Länder MS verklagen. Käme auf das...

df² 15. Jul 2009

ot2+c_2täc4tat_+t 35ö.üz+45`z3+ätöa,k4va34`+avö+36v


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

    •  /