Abo
  • Services:

C&C 4 muss auch in der Solokampagne immer online sein

Neues System soll Spielern Vorteile bringen - und Schwarzkopien verhindern

Wer Command & Conquer 4 spielen möchte, muss online sein - immer, auch in der Solokampagne. Laut einem Mitarbeiter von Hersteller Electronic Arts könne nur so der Fortschritt des Spielers korrekt erfasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Nach aktuellem Stand muss der Spieler immer online sein, um C&C 4 zu spielen", hat ein Community Manager von Electronic Arts auf einer Fanseite erklärt - wenige Tage nach der offiziellen Ankündigung des Echtzeit-Strategiespiels. Grund sei die Art und Weise, wie das Programm den Fortschritt des Spielers erfasst. Es könne sein, dass einige Spieler davon abgeschreckt würden, aber die weltweite Marktforschung von EA lasse für das System weder Technik- noch Akzeptanzschwierigkeiten erwarten.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Global Sales GmbH, Aschheim
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Die Spieler werden laut dem Community Manager keine schnelle Internetverbindung benötigen, sondern nur irgendeine, notfalls mit einem uralten Modem, um "das gleiche Einzelspielererlebnis wie alle anderen zu haben", weil beispielsweise Online-Lag keine Verzögerung in der Solokampagne verursachen würde.

Welche neuen Ansätze Command & Conquer 4 beim Ermitteln des Spielerfortschritts enthält, die eine ständige Internetverbindung rechtfertigen, hat der Publisher noch nicht verraten. Ein großer Vorteil für EA: Ein derartiges System schließt praktisch aus, dass Echtzeit-Generäle mit Schwarzkopien antreten. In der Vergangenheit hatte sich EA sich mit seinen Bemühungen, die Verbreitung von illegalen Versionen seiner PC-Titel beispielsweise mittels Onlineaktivierung zu verhindern, massiven Ärger innerhalb der Spielerschaft eingehandelt.

Command & Conquer 4 soll 2010 für Windows-PC erscheinen. Die Fraktionen NOD und GDI kämpfen darum, wie die Ausbreitung des Kristalls Tiberium gestoppt werden kann - und dann macht sich NOD-Anführer Kane auf in Richtung der GDI-Zentrale. In der Kampagne sollen Spieler wahlweise allein oder im Koop-Modus antreten können. Außerdem plant EA einen Mehrspielermodus, in dem zwei Fünferteams darum kämpfen, Aufgaben zuerst zu erledigen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 31,99€
  3. 33,99€
  4. 14,02€

Free Mind 20. Jul 2009

wenn ich es nicht unterwegs auf dem schlappi spielen kann, dann brauch ich es auch nicht...

spanther 18. Jul 2009

Ich schließ mich dir an ^^ Spart man halt Geld. Lebenswichtig sind Videospiele ja nun...

Captain 16. Jul 2009

Ich möchte es kaufen und habe ein Prob damit..

Schnuckelbärchen 16. Jul 2009

Falls der Softwarehersteller mich anklagt muss er nachweisen dass die Benutzung des...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /