Abo
  • Services:
Anzeige

Archos 10s - leichtes Netbook vor der Auslieferung

10,2-Zoll-Netbook wiegt rund 1 kg und wartet mit einem HDMI-Ausgang auf

Archos' neues 10,2-Zoll-Netbook Archos 10s wird ab Ende Juli 2009 erhältlich sein. Im Vergleich zum Vorgänger hat es eine etwas größere Tastatur, eine etwas andere Ausstattung und wiegt weniger.

Bei den Kerndaten hat sich zwischen dem Archos 10 und 10s nur wenig geändert: In beiden stecken eine 1,6-GHz-CPU vom Typ Intel Atom N270, 1 GByte DDR2-SDRAM, ein Kartenleser und eine 160-GByte-Festplatte. Auf dieser ist Windows XP Home vorinstalliert.

Anzeige

Das LCD wurde nicht in der Auflösung verbessert, es bleibt bei 1.024 x 600 Bildpunkten. Einige Hersteller bieten hier bereits 1.366 x 768 Bildpunkte, was 70 Prozent mehr Bildschirminhalt entspricht.

Archos hat jedoch einiges am Gehäuse verändert, das nun 22 mm statt 28 mm dick ist. Beim Archos 10s wurde zur Gewichtsreduktion auch auf Aluminium gesetzt. Und trotz einer Tastatur mit etwas größeren Tasten, womit das Tippen erleichtert werden soll, wiegt das neue Netbook 1,06 kg statt 1,3 kg.

Unterschiede gibt es auch bei den Schnittstellen: USB 2.0, WLAN nach IEEE 802.11b/g und Fast-Ethernet bieten beide. Doch während das Archos 10 einen VGA-Ausgang aufweist, ist es beim Archos 10s ein HDMI-Ausgang.

Archos setzt weiterhin auf einen 3-Zellen-Akku, mit dem das Netbook bis zu 3 Stunden durchhalten soll.

Die Softwareausstattung des 10s ist nur auf den ersten Blick umfangreich, da das meiste nur in einer zeitlich beschränkten Version vorliegt. So auch die Microsoft Office 2007 Edition. Sie enthält MS Word, MS Excel und MS PowerPoint. Kostenlos genutzt werden darf sie aber nur ein Jahr lang, danach muss sie kostenpflichtig freigeschaltet werden. Immerhin liegt aber auch ein 100-Euro-Gutschein dabei, um Filme aus dem "Archos Media Club" herunterzuladen zu können.

Der Archos 10s laut Hersteller wird ab Ende Juli 2009 für 379 Euro ausgeliefert.


eye home zur Startseite
Richard Rundheraus 15. Jul 2009

640*480 Punkte war mal Standard bei den 14'' Monitoren. Mehr Auflösung bringt bei so...

Richard Rundheraus 15. Jul 2009

Danke für den kleinen Anschubser. Ich hatte die gleiche Frage und mir war nicht bewußt...

sparvar. 14. Jul 2009

...er würde es bestimmt sogar kaufen :)

sparvar. 14. Jul 2009

fehlende software? also man kann ja windows einiges vorwerfen - jedoch findet man auch...

zonk der... 14. Jul 2009

Was willst du mit HDMI wenn die Rechenleistung eh nicht für HD-Videos/ oder Spiele...


Netbux / 15. Jul 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TGE - gTrägergesellschaft mbH, Neumarkt
  2. AOK NORDWEST - Die Gesundheitskasse, Dortmund
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  2. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  3. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  4. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  5. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  6. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  7. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  8. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  9. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

  10. Ghostscript

    Vertragsverletzung in GPL-Klage wird nicht entschieden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Re: Also falls jemand angezeigt wurde, hat sich...

    hihp | 17:13

  2. Re: Kann mir das jemand erklären?

    JouMxyzptlk | 17:08

  3. Re: Das Problem ist halt...

    Abdiel | 17:07

  4. Re: Wer zahlt eigentlich den Strom

    DoMeLe | 17:05

  5. Re: Es fehlt an Innovation

    Phantom | 17:05


  1. 17:11

  2. 16:58

  3. 16:37

  4. 16:15

  5. 16:12

  6. 16:01

  7. 15:54

  8. 15:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel