Abo
  • Services:

Samsung SP-A600B - Heimkinoprojektor mit Full-HD und 24p

Beamer für September 2009 angekündigt

Samsung hat einen leisen DLP-Projektor für das hochauflösende Heimkino angekündigt. Der SP-A600B bietet Full-HD, einen Kinomodus mit 24 Bildern/s (24p) und soll mit einem Geräuschpegel von 24 Dezibel kaum auffallen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie andere aktuelle DLP-Projektoren setzt auch Samsungs SP-A600B auf ein Farbrad mit sechs Segmenten, was der Farbdarstellung zugute kommt. Das Betriebsgeräusch von 24 dB(A) erreicht der Projektor nur im Eco-Modus, bei voller Helligkeit steigt das Betriebsgeräusch auf 30 dB(A).

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg

Mit der gebotenen Lichtleistung von bis zu 1.000 ANSI-Lumen muss das Zimmer noch abgedunkelt werden, damit das Bild des Projektors in bis zu 1.920 x 1.080 Bildpunkten ungetrübt zur Geltung kommt. Das Kontrastverhältnis beträgt 3.000:1.

Der SP-A600B ist mit einem Zoomobjektiv ausgestattet, das Projektionsdiagonalen von 40 bis 300 Zoll bei Abständen zwischen 1,30 und 13 m ermöglicht. Zu den unterstützten Bildformaten zählen 16:9 und 4:3.

In Verbindung mit 24p-fähigen Blu-ray-Playern kann der SP-A600B wie die Konkurrenz auf einen Kinomodus umgeschaltet werden. Dann können die Filme direkt mit kinotypischen 24 Vollbildern pro Sekunde wiedergegeben werden.

Die Reaktionszeit des Projektors gibt Samsung mit 16 Mikrosekunden an, so dass er auch für Sportspielübertragungen und schnelle Filmsequenzen geeignet ist.

Zu den Videoeingängen zählen 2x HDMI, 1x VGA, 1x Komponente (Y, Pb, Pr), 1x S-Video und 1x Composite-Video. Zur Steuerung gibt es auch eine RS-232C-Schnittstelle. Obwohl HDMI längst im Heimkino etabliert ist, legt Samsung nur ein VGA-Kabel bei.

Der Samsung SP-A600B soll in einem schwarz glänzenden Gehäuse ab September 2009 für 2.699 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,59€
  2. 26,99€
  3. 7,99€
  4. 4,95€

Lutz C. 15. Jul 2009

Auf was für Ideen man kommen kann. Vermutlich hat ihn der Herr Colani in den Windkanal...

Toreon 15. Jul 2009

hinkender Vergleich. Der Beamer ist so wies ausschaut tatsächlich zu teuer. Deswegen...

Nervenbündel 14. Jul 2009

Sorry für den Doppelpost oben!!! Aber den HAmmer muss ich nun, nachdem ich auf aktion-kig...

Ente 14. Jul 2009

Ehrlichgesagt würde ich für so ein Gerät nicht soviel Geld ausgeben, wo doch in den...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /