Abo
  • Services:

Lara Croft künftig nur für Erwachsene

Angeblich spielt Tomb Raider künftig in offener Horror-Spielewelt

Das nächste Tomb Raider soll ganz anders werden: Angeblich plant das Entwicklerteam Crystal Dynamics, dass Lara Croft in einer offenen Spielewelt ums Überleben kämpft, und dass es im Rahmen eines neuen Kampfsystems deutlich mehr Gewalt als in den bisherigen Serienteilen gibt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Entwicklerteam Crystal Dynamics plant womöglich einen Neustart bei der früher erfolgreichen Spielereihe Tomb Raider. Teil 9 soll vor dem ersten Tomb Raider spielen. Lara landet als unerfahrene Abenteurerin nach einem Schiffsunglück auf einer mysteriösen japanischen Insel. Dort kämpft sie in einer weitgehend offenen Welt gegen menschenähnliche Monster; um große Distanzen zu überwinden, soll sie zumindest zeitweise reiten können. Die Insel soll aus mehreren Regionen bestehen, spektakuläre Naturereignisse und dynamisches Wetter bieten.

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  2. TechniaTranscat GmbH, Karlsruhe oder Dortmund

Das Kampfsystem soll sich deutlich von früheren Titeln unterscheiden und stark auf Nahkämpfe ausgelegt sein, während Lara ihre - nur sporadisch auftauchenden - Gegner bislang meist aus der Distanz ausschalten konnte. Das Spiel soll sich inhaltlich an Survival-Horror-Titeln wie Resident Evil orientieren, deutlich mehr Gewalt als bisherige Tomb Raider enthalten und sich an ein erwachsenes Publikum richten.

Die Informationen stammen aus einem angeblich versehentlich vom Entwickler im Internet veröffentlichten Konzept, das inzwischen wieder gelöscht wurde. Crystal Dynamics gehört dem britischen Publisher Eidos Interactive, der seit Frühjahr 2009 Teil der japanischen Firma Square-Enix ist.

Die Hinwendung zu Hardcorespielern wäre ein mutiger, aber womöglich überfälliger Schritt für die Reihe. Die letzten Tomb Raider fanden bei leidenschaftlichen Spielern kaum noch Resonanz, aber auch den anvisierten Massenmarkt konnte Eidos trotz der vermeintlich frauenzeitschriftkompatiblen Titelheldin Lara Croft nicht erreichen.

Eidos hatte sich selbst unzufrieden mit den Verkaufszahlen von Teil 8 gezeigt. Robert Brent, Finanzchef von Eidos, kündigte im Frühjahr 2009 an, dass das "Look and Feel" der Reihe überarbeitet werden könnte. "Wir müssen für die Entwicklung des nächsten Spiels alles infrage stellen", sagte er.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 128,15€ + Versand
  2. bei Alternate.de
  3. bei dell.com
  4. ab 349€

Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /