• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax- und Nikon-F-Objektive an Micro-Four-Thirds-Kameras

Cosina stellt Adapter vor

Kompaktkameras mit Wechselobjektiven können bald auch auf einen riesigen Objetivpark zurückgreifen. Durch einen Adapter passen Objektive mit den Bajonetten Nikon-F und Pentax-K an Micro-Four-Thirds-Kameras.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang gibt es nur eine Handvoll Objektive, die speziell für Micro Four Thirds entwickelt wurden. Cosina hat unter seiner Marke Voigtländer in Japan nun Adapter für andere Marken vorgestellt, darunter für das F-Bajonett von Nikon und Pentax' K-Bajonett.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn (Home-Office möglich)
  2. AKKA, München

Die Voigtländer-Adapter stellen allerdings nur eine mechanische Verbindung zwischen dem Objektiv und der Kamera her. Die Kamera kann die Objektive nicht direkt ansteuern. Der Autofokus funktioniert nicht.

Da die Blendeneinstellung von Hand vorgenommen werden muss, eignen sich nur Objektive mit eigenem Blendenring. Bislang gibt es Kameras nach Standard Micro Four Thirds nur von Panasonic (Lumix DMC-G1 und Lumix DMC-GH1) sowie von Olympus (E-P1).

Die Adapter kosten jeweils 19.800 Yen (umgerechnet rund 150 Euro). Mit einem weiteren Adapter können auch Leica-M-Objektive an das Kamerasystem Micro-Four-Thirds gesteckt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

gaga 14. Jul 2009

Die K30D wird es so nicht geben. Schau dir mal die neue K7 an.


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
    •  /