Pentax- und Nikon-F-Objektive an Micro-Four-Thirds-Kameras

Cosina stellt Adapter vor

Kompaktkameras mit Wechselobjektiven können bald auch auf einen riesigen Objetivpark zurückgreifen. Durch einen Adapter passen Objektive mit den Bajonetten Nikon-F und Pentax-K an Micro-Four-Thirds-Kameras.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang gibt es nur eine Handvoll Objektive, die speziell für Micro Four Thirds entwickelt wurden. Cosina hat unter seiner Marke Voigtländer in Japan nun Adapter für andere Marken vorgestellt, darunter für das F-Bajonett von Nikon und Pentax' K-Bajonett.

Stellenmarkt
  1. Manager Systeme, Anwendungen und Daten (m/w/d)
    MVV Netze GmbH, Mannheim
  2. Master Data Steward - Senior Expert MDM (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Krefeld
Detailsuche

Die Voigtländer-Adapter stellen allerdings nur eine mechanische Verbindung zwischen dem Objektiv und der Kamera her. Die Kamera kann die Objektive nicht direkt ansteuern. Der Autofokus funktioniert nicht.

Da die Blendeneinstellung von Hand vorgenommen werden muss, eignen sich nur Objektive mit eigenem Blendenring. Bislang gibt es Kameras nach Standard Micro Four Thirds nur von Panasonic (Lumix DMC-G1 und Lumix DMC-GH1) sowie von Olympus (E-P1).

Die Adapter kosten jeweils 19.800 Yen (umgerechnet rund 150 Euro). Mit einem weiteren Adapter können auch Leica-M-Objektive an das Kamerasystem Micro-Four-Thirds gesteckt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Snapdragon 8 Gen1
Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da

Neuer Name, neue Kerne: Der Snapdragon 8 Gen1 nutzt ARMv9-Technik, auch das 5G-Modem und die künstliche Intelligenz sind viel besser.

Snapdragon 8 Gen1: Der erste ARMv9-Smartphone-Drache ist da
Artikel
  1. 470 - 694 MHz: Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu
    470 - 694 MHz
    Streit um DVB-T2 und Veranstalterfrequenzen spitzt sich zu

    Nach dem Vorstoß von Baden-Württemberg, einen Teil des Frequenzbereichs an das Militär zu vergeben, gibt es nun Kritiken daran aus anderen Bundesländern.

  2. Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
    Prozessoren
    Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

    Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

  3. Factorial Energy: Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien
    Factorial Energy
    Mercedes und Stellantis investieren in Feststoffbatterien

    Durch Festkörperakkus sollen Elektroautos sicherer werden und schneller laden. Doch mit einer schnellen Serienproduktion ist nicht zu rechnen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • AOC 31,5" WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MediaMarkt • G.Skill 64GB Kit DDR4-3800 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook HDD 18TB 329€ • Switch OLED 359,99€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /