Abo
  • Services:

Die BBC und die digitale Revolution

Die Nutzer werden nicht nur vorab nach ihrer Meinung gefragt. Ab September wollen die Filmemacher ihre Aufnahmen ins Netz stellen - und das möglichst unter einer freien Lizenz, so dass die Nutzer sie ihrerseits nutzen können, etwa für Mashups. Nach der Ausstrahlung im Fernsehen werden alle Folgen im Netz zur Verfügung gestellt.

Prominente Mitstreiter

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Für die Produktion haben sich die BBC-Journalisten die Mitarbeit von einer Reihe von Webgrößen gesichert, darunter Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, Feargal Sharkey, einst Sänger der nordirischen Band Undertones und heute Chef des Verbandes British Music Rights (BMR), und Tim Berners-Lee selbst.

In einer Ansprache zum Start des Projektes setzte sich Berners-Lee vehement für die Freiheit im Internet ein. Es sei wichtig, dass das Medium ohne Behinderung genutzt werden könne, sagte er. Er verglich das Internet mit einem leeren Blatt Papier, bei dem Regierungen und Unternehmen nicht festlegen könnten, was darauf geschrieben werde.

Zwar bemühten sich autoritäre Regierungen wie die chinesische oder die iranische, zu beschränken, was die Nutzer sehen könnten. "Über die Jahre hat sich aber gezeigt, dass das Internet Zensur umgeht und dass Offenheit am Ende triumphiert" - auch wenn es, so Berners-Lee, bis dahin ein langer und harter Weg sei.

Die BBC bietet seit einiger Zeit einen Teil ihrer Sendungen im Internet an. So können Nutzer Sendungen über den iPlayer streamen oder herunterladen. Über eine Set-Top-Box können Kunden des Providers Virgin Media die iPlayer-Inhalte auch auf dem Fernseher ansehen. Daneben verkauft die BBC Inhalte über Apples iTunes-Store.

 Die BBC und die digitale Revolution
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Judith 16. Jul 2009

Schon seit Jahren bieten doch Plattformen die Möglichkeit, eigene Inhalte hochzuladen...

Werbung 14. Jul 2009

Und die Austrahlung dieses "freien" Materials wird dann nicht durch Werbung unterbrochen...

Bouncy 14. Jul 2009

wenn es eine freie lizenz hat steht es dir frei damit auch geld zu machen anstatt dich...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Halbleiter: Organische Elektronik zum Dahinschmelzen
Halbleiter
Organische Elektronik zum Dahinschmelzen

US-Forscher haben einen ungewöhnlichen, organischen Halbleiter entwickelt. Er hält extremen Temperaturen stand und macht neuartige Sensoren möglich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Implosion Fabrication MIT-Forscher schrumpfen Objekte
  2. Meeresverschmutzung The Ocean Cleanup sammelt keinen Plastikmüll im Pazifik
  3. Elowan Pflanze steuert Roboter

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /